Prominent

Myanmar Christian Leader Detained Again After Release

Verhaftung des prominenten Baptistenpastors in Militärregierung von Myanmar nur Stunden nach seiner Freilassung aus dem Gefängnis

Ein prominenter christlicher Kirchenführer und Menschenrechtsaktivist der Kachin-Ethnie in Myanmar wurde wenige Stunden nach seiner Freilassung aus dem Gefängnis erneut von den Behörden in Gewahrsam genommen. Rev. Hkalam Samson, ehemaliger Leiter der Kachin Baptist Convention und Vorsitzender des Kachin National Consultative Assembly, gehörte zu den 3.300 Häftlingen, die im Rahmen eines Amnestieerlasses der Militärregierung landesweit am Mittwoch zum traditionellen Thingyan-Neujahrsfest freigelassen wurden.

Das Kachin-Gebiet im Norden Myanmars war seit Jahrzehnten Schauplatz von sporadischen Kämpfen zwischen der Armee und gut organisierten und bewaffneten Kachin-Guerillakämpfern. Samson wurde von Familie und Freunden vor dem Gefängnistor in der Hauptstadt Myitkyina herzlich empfangen, als er am frühen Mittwochnachmittag freigelassen wurde. Gegen 22.00 Uhr kam jedoch Sicherheitskräfte und Beamte zu seinem Haus in der Stadt und nahmen ihn mit.

Ein Familienmitglied berichtete, dass sie von den Behörden vorübergehend für seine Sicherheit mitgenommen würden. Samsons Frau Zung Nyaw und ein Mitglied der Kachin-basierten Peace-talk Creation Group wurden zusammen mit ihm ins Gefängnis gebracht, wo er 16 Monate lang festgehalten wurde. Es wurde angegeben, dass sie ein paar Fragen beantworten müssten, ohne weitere Erklärung. Samson engagiert sich intensiv für die Menschenrechte von ethnischen und religiösen Minderheiten in Myanmar.

In diesem Kontext sind Berichte über die Verfolgung von Minderheitsreligionen, einschließlich Christen, in Myanmar seit dem Putsch der Armee im Jahr 2021 und den daraus resultierenden Protesten, die zu bewaffnetem Widerstand und einem Bürgerkrieg führten, besonders besorgniserregend. Die Kachin-Guerillakämpfer spielen eine bedeutende Rolle in der Widerstandsbewegung, die bewaffnete ethnische Minderheiten mit pro-demokratischen Kämpfern vereint hat.

Sophia Wagner ist eine führende Expertin im Bereich Promi-Journalismus und Entertainment mit über zehn Jahren Erfahrung. Sie hat Kommunikationswissenschaft an der Universität Hamburg studiert und arbeitet seitdem für diverse Magazine und Online-Plattformen, wo sie sich auf die Welt der Prominenten spezialisiert hat. Sophia ist Mitglied im Verband der Unterhaltungsjournalisten Deutschlands und hat mehrere Auszeichnungen für ihre exklusiven Interviews und tiefgehenden Porträts erhalten. Sie ist eine regelmäßige Korrespondentin für Roter-Teppich-Events und Filmfestivals und hat eine breite Leser- und Zuschauerschaft sowohl im Print- als auch im Online-Bereich. Neben ihrer journalistischen Arbeit ist Sophia auch als Moderatorin für diverse TV-Formate im Bereich Unterhaltung tätig. In ihrer Freizeit reist sie gerne und hat ein Faible für Mode und Design.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"