Dieser Werbeplatz kostet nur 20€ pro Monat. Jetzt buchen!
Wissenschaft

Hamburgs zukünftige Forschungsstars: Jung-Stiftung ehrt medizinische Nachwuchstalente

Neue Generation in der Forschung: Jung-Stiftung fördert aufstrebende Talente

Die Jung-Stiftung für Wissenschaft und Forschung setzt im Jahr 2024 einen klaren Schwerpunkt auf die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Dies unterstreicht die Stiftung durch die erstmalige Vergabe des Jung-Karriere-Förderpreises für medizinische Forschung an zwei vielversprechende junge Wissenschaftler:innen. Die Kardiologin Dr. med. Christine Maria Poch und der Neurologe Dr. med. Maximilian U. Friedrich wurden für ihre herausragenden Projekte mit jeweils 210.000 Euro unterstützt.

Zusätzlich zur Nachwuchsförderung vergibt die Jung-Stiftung die Jung-Medaille für Medizin in Gold an den renommierten Univ.-Prof. Dr. phil. Rudolf Zechner für sein Lebenswerk. Seine bedeutenden Beiträge zur Erforschung des Lipidstoffwechsels haben nicht nur die Lehrbücher der Biochemie und Physiologie grundlegend verändert, sondern auch vielversprechende Behandlungsstrategien für Stoffwechselstörungen aufgezeigt. Dr. Zechner erhält die Möglichkeit, ein Stipendium in Höhe von 30.000 Euro an einen Nachwuchswissenschaftler seiner Wahl zu vergeben.

Die Preisverleihung fand bei einem festlichen Dinner im Anglo-German Club in Hamburg statt, wo die Preisträger:innen von der Jung-Familie geehrt wurden. Interessierte haben zudem die Möglichkeit, die Forschungsergebnisse der Preisträger:innen beim 4. Jung-Symposium „Ausgezeichnete Humanmedizin 2024“ am 3. Mai 2024 zu verfolgen. Die Veranstaltung wird entweder per Videostream online übertragen oder kann live im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf besucht werden.

Dr. Markus Hoffmann

Lebt in Hannover und ist seit vielen Jahren freier Redakteur für Tageszeitungen und Magazine im DACH-Raum.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"