Dieser Werbeplatz kostet nur 20€ pro Monat. Jetzt buchen!
Wissenschaft

Grundlagenforschung Stoffwechselkrankheiten: Meilensteine im Lipidstoffwechsel

Die geheime Welt des Stoffwechsels: Neue Erkenntnisse und präventive Maßnahmen

Stoffwechselkrankheiten sind ernsthafte Erkrankungen, die durch Störungen im Fettstoffwechsel verursacht werden. Diese Krankheiten, darunter Adipositas, Typ II Diabetes, Arteriosklerose und Herzinfarkt, haben schwerwiegende Auswirkungen auf die Gesundheit der Betroffenen. Daher ist ein fundiertes Verständnis des Lipidstoffwechsels entscheidend, um diesen Störungen wirksam entgegenzuwirken. Durch bedeutende Entdeckungen von Professor Rudolf Zechner und seinem Team wurden wichtige Mechanismen des Fettabbaus in menschlichen Zellen aufgedeckt, die neue Behandlungsstrategien für Stoffwechselstörungen ermöglichen.

Eine entscheidende Entdeckung von Zechner war das Enzym Adipose Triglyceridlipase (ATGL) und sein Ko-Aktivator CGI-58, die wesentlich zum Verständnis des Triglycerid-Stoffwechsels beitragen. Basierend auf diesen Erkenntnissen wurden spezifische ATGL-Inhibitoren entwickelt und in verschiedenen Krankheitsmodellen getestet, darunter Fettleibigkeit, Glukoseintoleranz und Herzinsuffizienz. Die vielversprechenden Ergebnisse dieser Forschung könnten zukünftig zu neuen Therapien in der Humanmedizin führen.

Der Werdegang von Professor Zechner zeichnet sich durch Neugier, Beharrlichkeit und eine Leidenschaft für die Erforschung biologischer Prozesse aus. Sein Lebenswerk und seine zahlreichen wissenschaftlichen Errungenschaften, darunter wichtige Auszeichnungen wie die Jung-Medaille für Medizin in Gold 2024, spiegeln sein Engagement und seine Expertise in der Stoffwechselforschung wider. Diese Anerkennung würdigt nicht nur seine Entdeckungen, sondern ermöglicht es ihm auch, junge Wissenschaftler zu fördern und die medizinische Forschung weiter voranzutreiben.

Die Jung-Stiftung, die sich seit 1975 für den Fortschritt der Humanmedizin einsetzt, unterstützt durch ihre Preise und Stipendien bedeutende Forschungsprojekte und Wissenschaftler wie Professor Rudolf Zechner. Mit einem jährlichen Förderungsbetrag von bis zu 650.000 Euro trägt die Stiftung maßgeblich zur Entwicklung neuer medizinischer Therapien und Behandlungsmethoden bei, um Stoffwechselkrankheiten besser zu verstehen und präventive Maßnahmen zu fördern.

Dr. Markus Hoffmann

Lebt in Hannover und ist seit vielen Jahren freier Redakteur für Tageszeitungen und Magazine im DACH-Raum.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"