GesellschaftWirtschaft

YSL Beauty ruft zum Weltfrauentag mit ‘Liebe ohne Gewalt’ zum Handeln auf

Anlässlich des Weltfrauentages am 08. März 2024 hat YSL Beauty eine Initiative namens 'Liebe ohne Gewalt' ins Leben gerufen, die darauf abzielt, eine Sensibilisierung und Aufklärung über Gewalt in Partnerschaften zu fördern. Die Marke setzt sich aktiv dafür ein, Frauen in ihrem Selbstvertrauen, Mut und Freiheit zu stärken, und arbeitet mit internationalen Expert:innen und NGOs zusammen, um 9 Warnzeichen von Gewalt in Partnerschaften zu definieren. In Deutschland kooperiert YSL Beauty mit dem bff - Frauenberatungsstellen Bundesverband Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe e.V.

Diese Initiative wird von prominenten deutschen Persönlichkeiten wie Schauspielerin Natalia Wörner und Sängerin Lena Meyer-Landrut unterstützt. Lena Meyer-Landrut betont die Bedeutung des offenen Austauschs und der Enttabuisierung des Themas Gewalt in Partnerschaften. YSL Beauty hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2030 insgesamt 2 Millionen Menschen über die Warnzeichen von Gewalt in Partnerschaften aufzuklären.

In einer Tabelle könnten beispielsweise die 9 Warnzeichen von Gewalt in Partnerschaften aufgeführt werden, um die Vielschichtigkeit und Komplexität dieser Thematik zu verdeutlichen.

Es ist von großer Bedeutung, dass solche Initiativen aufgegriffen werden, um das Bewusstsein für Gewalt in Partnerschaften zu schärfen und Betroffenen sowie Außenstehenden Hilfe und Unterstützung anzubieten. Besonders in Zeiten, in denen Gewalt gegen Frauen weltweit immer noch ein relevantes Thema ist, ist es lobenswert, dass Unternehmen wie YSL Beauty sich aktiv für den Schutz und die Stärkung von Frauen einsetzen.



Quelle: YSL Beauty / ots

Martin Schneider

Mit einem beeindruckenden Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist unser Redakteur und Journalist ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft. Als langjähriger Bewohner Deutschlands bringt er sowohl lokale als auch nationale Perspektiven in seine Artikel ein. Er hat sich auf Themen wie Politik, Gesellschaft und Kultur spezialisiert und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und gut recherchierten Berichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"