Dieser Werbeplatz kostet nur 20€ pro Monat. Jetzt buchen!
Wirtschaft

Studie enthüllt: Homeoffice als Schlüssel zur Jobzufriedenheit bei Büroangestellten

Die Zukunft der Arbeit: Wie wirkt sich die Abschaffung von Homeoffice auf die Arbeitszufriedenheit aus?

Mobile Arbeit und Homeoffice sind für viele Büroangestellte von hoher Bedeutung, wie eine Studie ergab. Fast die Hälfte der Befragten gab an, dass sie kündigen würden, falls ihr Arbeitgeber diese Möglichkeiten abschaffen oder stark einschränken würde. Diese Erkenntnis wurde durch eine Umfrage mit über 2000 Beschäftigten durch das Institut Yougov im Auftrag von Continental gewonnen.

Die Studie zeigte auch, dass die ideale Arbeitsweise für die Mehrheit der Beschäftigten eine Kombination aus Homeoffice und Präsenz im Büro ist. 62 Prozent der Befragten empfanden es als optimal, die Hälfte oder mehr der wöchentlichen Arbeitszeit im Büro zu verbringen. Weiterhin würden für 19 Prozent vier oder sogar fünf Tage Homeoffice oder mobiles Arbeiten die bestmögliche Variante darstellen.

Die Vorteile des Homeoffice bzw. der mobilen Arbeit wurden ebenfalls beleuchtet. 39 Prozent schätzten die Zeitersparnis durch den Wegfall von Pendelwegen, 37 Prozent sahen eine bessere Work-Life-Balance oder Flexibilität als größte Vorteile und 17 Prozent hoben das konzentrierte Arbeiten im Homeoffice hervor. Auf der anderen Seite schätzte eine knappe Mehrheit (47 Prozent) bei der Arbeit im Büro vor allem die soziale Interaktion.

Diese Erkenntnisse verdeutlichen die Wichtigkeit von flexiblen Arbeitsmodellen für viele Arbeitnehmer und unterstreichen die Bedeutung von Homeoffice und mobiler Arbeit für die Zufriedenheit im Job.

Oliver Stein

Lebt in Berlin und ist seit vielen Jahren freier Redakteur für Tageszeitungen und Magazine im DACH-Raum.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"