FinanzenKulturPolitikReisenTechnologieUmweltWirtschaftWissenschaft

Songjiang-Distrikt in Shanghai: Durchbruch bei Modernisierung angekündigt für 2024

Der Songjiang-Distrikt in Schanghai plant für das Jahr 2024, an seiner neuen Entwicklungsphilosophie festzuhalten und bedeutende Durchbrüche in der Modernisierung zu erzielen. Insbesondere wird der Bezirk den Fokus auf die Bereiche Wissenschaft und technologische Innovation, Kultur und ökologische Entwicklung legen. Dies soll zu positiven Ergebnissen beim Bruttoinlandsprodukt (BIP) und den Steuereinnahmen führen.

Um diese Ziele zu erreichen, plant der Songjiang-Distrikt die energische Entwicklung aufstrebender Branchen wie integrierte Schaltkreise, künstliche Intelligenz (KI) und Biomedizin. Zukunftsbranchen wie KI-gesteuerte Großmodelle, industrielles Internet und Satelliteninternet werden ebenfalls im Fokus stehen. Durch die Förderung von wissenschaftlich-technischen Innovationen und die Schaffung eines innovativen Wissenschafts- und Industriesystems strebt der Bezirk die Entwicklung von Industrieclustern und Innovationsökologie von Weltrang an.

Zusätzlich plant der Bezirk, einen Verkehrsknotenpunkt auf regionaler und internationaler Ebene zu schaffen. Ein Passagierterminal mit neun Bahnsteigen und 23 Strecken wird voraussichtlich bis Ende des Jahres fertiggestellt und in Betrieb genommen. Dies wird dazu beitragen, das Verkehrsaufkommen zu steigern und eine bessere Anbindung an das Jangtse-Delta zu gewährleisten. Die Förderung eines internationalen multimodalen Logistikknotens und die Zusammenarbeit im Rahmen der Belt-and-Road-Initiative sind weitere Schwerpunkte des Bezirks Songjiang.

Es wird betont, dass trotz des modernen Fortschritts auch auf das kulturelle und historische Erbe des Songjiang-Distrikts geachtet werden muss. Die Lebensbedingungen der Menschen sollen durch neue Errungenschaften einer qualitativ hochwertigen Entwicklung kontinuierlich verbessert werden.

Insgesamt deutet die Strategie des Songjiang-Distrikts darauf hin, dass die lokale Regierung große Anstrengungen unternimmt, um die Modernisierung voranzutreiben und den Bezirk zu einem Zentrum für Wissenschaft, Innovation und Wirtschaftswachstum zu entwickeln.

| Thema | Informationen |
|--------------------|-----------------------|
| Wissenschaft | Fokus auf Technologie, Innovation und BIomedizin |
| Verkehr | Bau eines Passagierterminals mit 9 Bahnsteigen |
| Kultur | Achtung des kulturellen und historischen Erbes |
| Wirtschaft | Steigerung des BIP und der Steuereinnahmen |
| Belt-and-Road-Initiative | Zusammenarbeit im Rahmen des Projekts |



Quelle: Xinhua Silk Road Information Service / ots

Martin Schneider

Mit einem beeindruckenden Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist unser Redakteur und Journalist ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft. Als langjähriger Bewohner Deutschlands bringt er sowohl lokale als auch nationale Perspektiven in seine Artikel ein. Er hat sich auf Themen wie Politik, Gesellschaft und Kultur spezialisiert und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und gut recherchierten Berichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"