EuropaFinanzenUmweltWirtschaft

SOLEK baut größtes Solarkraftwerk Leyda in Chile – 185 GWh pro Jahr – Beitrag zu Dekarbonisierung

In der Pressemitteilung von SOLEK wird über das bisher größte Projekt des Unternehmens berichtet: das Photovoltaik-Kraftwerk Leyda in Chile. Mit einer Leistung von 95,2 MW und einer Fläche von 120 Hektar wird die Anlage einen wichtigen Beitrag zu den Dekarbonisierungszielen des Landes leisten. Chile verfügt über einen modernen und nachhaltigen Energiesektor, der einen hohen Anteil erneuerbarer Energien nutzt. Das neue Kraftwerk von SOLEK wird dazu beitragen, die Dekarbonisierungsziele des Landes zu erreichen und ein fortschrittlicher Markt für erneuerbare Energien zu sein.

Chile hat große Ambitionen im Bereich erneuerbare Energien und plant, bis 2050 netto emissionsfrei zu werden. Durch das Photovoltaik-Kraftwerk Leyda werden jährlich 185 GWh Ökostrom erzeugt, was dem Verbrauch von 23.000 Haushalten entspricht und 71.000 Tonnen Kohlendioxid pro Jahr einspart. Die Anlage wird im vierten Quartal 2024 in Betrieb genommen und in Partnerschaft mit internationalen Banken finanziert.

Die SOLEK-Gruppe konzentriert sich auch auf die Entwicklung neuer Bereiche wie schwimmende PV-Systeme, Agrovoltaik und Batteriespeicher. Mit fast 40 Photovoltaik-Kraftwerken in Chile und insgesamt 486 MW an Solarkraftwerken in Europa und Lateinamerika ist SOLEK ein führendes Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien.

Die Tabelle unten zeigt einige Fakten zum Photovoltaik-Kraftwerk Leyda von SOLEK:

| Leistung | 95,2 MW |
| Fläche | 120 Hektar |
| Jährlich erzeugte Energie | 185 GWh |
| Haushalte versorgt | 23.000 |
| Kohlendioxid-Einsparung | 71.000 Tonnen pro Jahr |
| In Betrieb ab | viertes Quartal 2024 |

Das Projekt zeigt, wie Unternehmen wie SOLEK einen wichtigen Beitrag zur Modernisierung und Nachhaltigkeit des Energiesektors leisten können. Mit der steigenden Bedeutung erneuerbarer Energien werden solche Investitionen immer wichtiger für die Zukunft der Energieversorgung.



Quelle: Solek Holding SE (Solek Group) / ots

Martin Schneider

Mit einem beeindruckenden Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist unser Redakteur und Journalist ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft. Als langjähriger Bewohner Deutschlands bringt er sowohl lokale als auch nationale Perspektiven in seine Artikel ein. Er hat sich auf Themen wie Politik, Gesellschaft und Kultur spezialisiert und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und gut recherchierten Berichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"