Wirtschaft

Quanta Computer siedelt Tochterfirma im Brainergy-Park an

Innovation in Jülich: Quanta-Tochter plant Produktionsstandort mit bis zu 1000 Arbeitsplätzen

Der taiwanesische Elektronikkonzern Quanta Computer plant, sich mit seiner Tochterfirma QCG im Brainergy-Park in Jülich niederzulassen. Dieser Produktionsstandort wird voraussichtlich im kommenden Jahr 90 Arbeitsplätze schaffen, mit einem langfristigen Ziel von 500 Mitarbeitern. Es besteht sogar die Möglichkeit einer Erweiterung, die die Standortgröße auf bis zu 1000 Stellen verdoppeln könnte.

Quanta Computer, gegründet im Jahr 1988, ist bekannt für die Herstellung von Notebooks, Bildschirmen und Handys für Unternehmen wie Apple, Sony und Dell. Die Tochterfirma QCG wird in Jülich spezielle Anlagen und Geräte produzieren, die im Bau autonomer Fahrzeuge erforderlich sind.

Der Baubeginn für den Produktionsstandort in Jülich ist für das dritte Quartal dieses Jahres geplant, und die Produktion könnte ab 2025 starten. QCG wird Räumlichkeiten im Brainergy-Park anmieten, der für rund 40 Millionen Euro entwickelt wird. Der Entwickler von Industrie- und Logistikimmobilien investiert in ein 40.000 Quadratmeter großes Grundstück, das für diese Zwecke genutzt wird.

Lebt in Berlin und ist seit vielen Jahren freier Redakteur für Tageszeitungen und Magazine im DACH-Raum.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"