Kryptowährungen

Kryptomarkt: Garlinghouse prognostiziert Verdopplung bis 2024

"Zukunftsaussichten der Kryptowährung: Prognosen und Perspektiven für 2024"

Das Jahr 2024 ist für den Kryptomarkt bisher äußerst erfolgreich, mit einem deutlichen Anstieg im Wert. Ripple-CEO Brad Garlinghouse äußerte die Überzeugung, dass dieser Trend weiterhin anhalten wird. Laut einem Interview mit CNBC prognostiziert Garlinghouse, dass der Kryptomarkt bis zum Ende dieses Jahres auf fünf Billionen US-Dollar anwachsen wird. Die Genehmigung der ersten börsengehandelten Bitcoin-Spot-ETFs und das bevorstehende Bitcoin-Halving sind nur einige der Faktoren, die er als Gründe für diese Entwicklung nannte. Garlinghouse betonte, dass diese Veränderungen institutionelles Geld anziehen und somit die Nachfrage steigern werden, während das Angebot sinkt.

Ein weiterer möglicher Impuls für den Kryptomarkt könnte sich durch einen Regierungswechsel in den USA ergeben. Wie Garlinghouse betont, könnte eine neue Regierung einen wohlwollenderen Blick auf die Krypto-Industrie haben. Bisher hat die SEC, die US Securities and Exchange Commission, aggressiv gegen Kryptounternehmen, einschließlich Ripple, vorgegangen. Die Vorwürfe gegen Ripple beinhalten unregistrierte Wertpapiergeschäfte bei der Kryptowährung XRP, was von Ripple bestritten wird. Garlinghouse hofft auf eine positivere Haltung gegenüber Kryptowährungen in den USA.

Marshall Beard, Chief Operating Officer der US-Kryptobörse Gemini, stimmt mit Garlinghouses Optimismus überein und prognostiziert, dass der Bitcoin-Preis noch in diesem Jahr auf 150.000 US-Dollar steigen wird. Beard betonte die rasche Entwicklung im Kryptomarkt in diesem Jahr, geprägt von Aktivität, Akzeptanz, neuen Regulierungen, ETFs und dem Halving. Er erwartet jedoch starke Schwankungen, bevor Bitcoin die 150.000 US-Dollar-Marke erreicht. Die Dynamik des Angebots und Nachfrage wird sich seiner Meinung nach schnell weiterentwickeln.

Es bleibt abzuwarten, ob sich die Vorhersagen von Garlinghouse und Beard bewahrheiten werden. Die Zukunft des Kryptomarktes wird auch maßgeblich von regulatorischen Entscheidungen und politischen Entwicklungen beeinflusst. Die kommenden Monate versprechen daher eine spannende Zeit für die Kryptowährungsbranche.

Alle News zu Kryptowährungen News Telegram-Kanal

Daniel Weber ist ein anerkannter Experte im Bereich Finanzwesen, spezialisiert auf Kryptowährungen und Wirtschaft. Er hält einen Master in Finanzwissenschaften von der London School of Economics und hat über ein Jahrzehnt Erfahrung als Analyst und Berater für diverse Finanzinstitute. Daniel schreibt regelmäßig Kolumnen und Analysen für führende Nachrichtenmagazine und ist ein gefragter Sprecher auf internationalen Konferenzen. Er ist Mitglied im CFA Institute und hat mehrere Forschungsarbeiten zum Thema Blockchain und digitale Währungen veröffentlicht. In seiner Freizeit ist Daniel ein begeisterter Schachspieler und engagiert sich für Bildungsprojekte im Bereich Finanzkompetenz.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"