Dieser Werbeplatz kostet nur 20€ pro Monat. Jetzt buchen!
Wirtschaft

Geldpolitik im Wandel: Dax startet kaum verändert in den Handelstag

Geldpolitik nach der Wahl: Wie beeinflusst dies den Dax?

Der Dax startete am Donnerstagmorgen nach dem Tag der Arbeit kaum verändert in den Handelstag. Mit rund 17.895 Punkten lag der Leitindex etwa 0,2 Prozent unter dem Schlussniveau vom Vortag. Marktanalysten wie Jochen Stanzl von CMC Markets wiesen auf die deutliche Veränderung im geldpolitischen Ausblick hin, der in den letzten Monaten stattgefunden hat. Vor kurzem wurden noch bis zu sechs Zinssenkungen der US-Notenbank Fed für das Jahr 2024 erwartet, während nun nur noch eine Senkung prognostiziert wird, wahrscheinlich erst nach den Wahlen im November.

Die jüngste Fed-Sitzung hat daher bei Investoren keine starken Reaktionen hervorgerufen, da sie nicht mehr nach Hinweisen auf eine bevorstehende Zinssenkung suchten, sondern zufrieden waren, dass es keine Anzeichen für eine Zinserhöhung gab. Der Markt zeigt sich unter diesen neuen Bedingungen stabil, während Anleger die Entwicklung aufmerksam verfolgen. Zudem wird die Reaktion der Zentralbanken auf wirtschaftliche Veränderungen im Zuge der anhaltenden globalen Herausforderungen genau beobachtet.

Oliver Stein

Lebt in Berlin und ist seit vielen Jahren freier Redakteur für Tageszeitungen und Magazine im DACH-Raum.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"