BildungFinanzenWirtschaft

Fünf globale Vermögensverwaltungsinstitute siedeln sich in Shanghais Finanzviertel Lujiazui an

Eine Gruppe von fünf weltweit tätigen Vermögensverwaltungsinstituten, darunter Aspect Capital und Schroders Capital, haben kürzlich Vereinbarungen zur Niederlassung in Shanghais Finanzviertel Lujiazui unterzeichnet. Dies bestätigen örtliche Behörden. Laut Xiao Jian, Leiter des Lujiazui-Verwaltungsbüros der Pilot-Freihandelszone China (Shanghai), haben sich bisher mehr als 8.000 Finanzinstitute in Lujiazui angesiedelt. Das Finanzviertel hat sich zu einem bedeutenden Zentrum für globale Vermögensverwaltungsinstitute in China entwickelt, wobei rund 80 Prozent der Vermögensverwaltungsinstitute mit ausländischem Kapital vertreten sind. Dies zeigt die Attraktivität Shanghais für internationale Finanzakteure.

Lujiazui hat über die Jahre mehr als 120 ausländische Vermögensverwaltungsinstitute angezogen, darunter über 80 renommierte Finanzinstitute aus 13 verschiedenen Ländern. Der Chief Compliance Officer von Aspect Capital (China) Limited, Li You, betonte die Bedeutung Shanghais als Treffpunkt für globale Vermögensverwaltungsinstitute und sprach die Hoffnung aus, dass Lujiazui sich weiterhin zum Mittelpunkt eines globalen Vermögensverwaltungszentrums entwickeln wird.

Shanghai hat große Fortschritte bei der Öffnung der Finanzmärkte gemacht und zieht dadurch immer mehr globale Finanzinstitute und Investoren an. Experten wie Yan Hong, Professor für Finanzen am Shanghai Advanced Institute of Finance der Jiaotong-Universität Shanghai, sehen die Möglichkeit, den besonderen Status der Shanghaier Freihandelszone und der Sonderzone Lingang zu nutzen, um ein fortschrittliches Offshore-Finanzsystem zu entwickeln.

Es ist wichtig zu beachten, dass Shanghai eine lange Geschichte als wichtiges Finanzzentrum Chinas hat. In den letzten Jahren hat die Stadt durch gezielte Maßnahmen ihre Position als internationales Finanzzentrum gestärkt, was zu einem verstärkten Interesse von ausländischen Unternehmen geführt hat, sich dort anzusiedeln.

In der unten stehenden Tabelle sind einige Fakten zu Shanghais Finanzsektor aufgeführt:

| Fakt | Wert |
| ------ | ----- |
| Anzahl der Finanzinstitute in Lujiazui | Über 8.000 |
| Prozent der Vermögensverwaltungsinstitute mit ausländischem Kapital | 80% |
| Anzahl der ausländischen Vermögensverwaltungsinstitute in Lujiazui | Über 120 |
| Anzahl der Länder, aus denen Finanzinstitute in Lujiazui stammen | 13 |

Shanghai bleibt also weiterhin ein attraktiver Standort für internationale Finanzakteure und die jüngsten Vereinbarungen mit den fünf Vermögensverwaltungsinstituten unterstreichen die Bedeutung der Stadt als globales Finanzzentrum.



Quelle: Shanghai Lujiazui Financial City Authority / ots

Martin Schneider

Mit einem beeindruckenden Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist unser Redakteur und Journalist ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft. Als langjähriger Bewohner Deutschlands bringt er sowohl lokale als auch nationale Perspektiven in seine Artikel ein. Er hat sich auf Themen wie Politik, Gesellschaft und Kultur spezialisiert und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und gut recherchierten Berichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"