Finanzen

Neuer Vollversicherungstarif uni-TopPrivat : Leistungen, Kosten & Vergleiche – Analyse von Sven Hennig

Entdecken Sie die Vorzüge der neuen Krankenvollversicherung der Universa mit Sven Hennig!

Die Universa Krankenversicherung a.G. hat kürzlich einen neuen Vollversicherungstarif mit dem Namen „uni-TopPrivat“ („uni-TP“) eingeführt. Herr Sven Hennig, Geschäftsführer der S.H.C. GmbH, hat in einem ausführlichen Blogbeitrag diesen neuen Tarif analysiert und mit den Angeboten der Universa sowie anderer Versicherungsunternehmen wie der Allianz Privaten Krankenversicherungs-AG, der Arag Krankenversicherungs-AG, der Halleschen Krankenversicherung a.G. und der Signal Iduna Krankenversicherung a.G. verglichen. Dabei lobte er die soliden Leistungen des „uni-TP“, betonte jedoch, dass dieser nicht unbedingt mit den leistungsstärksten Angeboten auf dem Markt konkurrieren müsse.

Hennig hob hervor, dass der neue Tarif eine Alternative zur traditionellen Vollkasko-Mentalität darstelle und somit zur Beitragsstabilität beitrage. Allerdings äußerte er auch Kritikpunkte, wie die fehlende Kostenbegrenzung bei Heilmitteln und das nur einmalige Tarifwechselrecht. Trotzdem bezeichnete er den Tarif insgesamt als sehr durchdacht und ansprechend.

Im Vergleich zu anderen Versicherungsangeboten wie dem „NK Select“ der Halleschen, dem „MedBest“ der Arag, dem „AZP ProFit“ der Hansemerkur Krankenversicherung AG und dem „MeinGesundheitsschutz Plus“ der Allianz, sind die Beiträge des „uni-TP“ teilweise günstiger. Allerdings warnte Hennig davor, dass die Beiträge möglicherweise um etwa zehn bis zwanzig Prozent zu niedrig kalkuliert sein könnten. Insgesamt handelt es sich laut Hennig um einen vielversprechenden Tarif, der solide Leistungen bietet und eine attraktive Option für Versicherte darstellt.

Alle News zu Finanzen News Telegram-Kanal

Lebt in Bremen und ist seit vielen Jahren freier Redakteur für Tageszeitungen und Magazine im DACH-Raum.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"