Dieser Werbeplatz kostet nur 20€ pro Monat. Jetzt buchen!
Finanzen

Intesa Sanpaolo verzeichnet beeindruckende Gewinne trotz Börsenrückgang

Rekordgewinne trotz Börsenenttäuschung: Wie Intesa Sanpaolo von hohen Zinsen profitiert

Die italienische Großbank Intesa Sanpaolo verzeichnete dank hoher Zinsen einen starken Start ins Jahr, wobei der Gewinn im Vergleich zum Vorjahr um fast 18 Prozent auf 2,3 Milliarden Euro stieg, wie das Institut in Turin bekannt gab. Dies übertraf die Erwartungen von Analysten. Bankchef Carlos Messina prognostiziert für die Jahre 2024 und 2025 weiterhin einen Gewinn von mehr als 8 Milliarden Euro. Trotz dieser positiven Entwicklung konnte die Bank an der Börse keine weiteren Gewinne verzeichnen.

Nach Veröffentlichung der Nachrichten sank der Kurs der Intesa-Aktie zeitweise um mehr als zwei Prozent an der Börse in Mailand. Trotz einer anschließenden Erholung lag der Kurs immer noch um 0,4 Prozent im Minus bei 3,56 Euro, was jedoch immer noch eine Steigerung von gut einem Drittel seit Jahresbeginn bedeutet. Innerhalb eines Jahres hat der Aktienkurs sogar um etwa die Hälfte zugelegt.

Im ersten Quartal erzielte Intesa Sanpaolo einen Zinsüberschuss von 3,9 Milliarden Euro, eine Steigerung um gut ein Fünftel im Vergleich zum Vorjahr. Die Gesamterträge stiegen um elf Prozent auf 6,7 Milliarden Euro. Obwohl die Bank mit 236 Millionen Euro rund ein Viertel mehr Geld für mögliche Kreditausfälle zurücklegte als im Vorjahreszeitraum, konnte dies den Gewinnanstieg nur leicht mindern.

Laura Johnson

Lebt in Bremen und ist seit vielen Jahren freier Redakteur für Tageszeitungen und Magazine im DACH-Raum.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"