Finanzen

Amgen steigert Umsatz um 22% – Neue Medikamente begeistern Anleger

Ein neues Wundermittel auf dem Markt? Die sensationelle Entwicklung bei Amgen lässt die Aktienkurse steigen und verspricht bahnbrechende Errungenschaften in der Pharmaindustrie.

Der US-Biotechkonzern Amgen verzeichnete im ersten Quartal einen signifikanten Anstieg seines Umsatzes, der hauptsächlich auf den Verkauf von Medikamenten zurückzuführen ist. Der Gesamterlös stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 22 Prozent auf 7,4 Milliarden US-Dollar, während das Absatzvolumen um ein Viertel zunahm. Trotz des Umsatzanstiegs verzeichnete das Unternehmen aufgrund von Abschreibungen auf eine Beteiligung und höheren Ausgaben einen Verlust von 113 Millionen Dollar. Im Vorjahresquartal erwirtschaftete Amgen hingegen noch einen Gewinn von 2,8 Milliarden Dollar.

Die Veröffentlichung dieser Zahlen führte ursprünglich zu einem Druck auf den Aktienkurs im nachbörslichen Handel. Jedoch konnten Aussagen des Managements über ein neues Mittel zur Gewichtsabnahme Anleger begeistern, so dass die Aktie zuletzt um ganze elf Prozent stieg. Diese Medikamente, umgangssprachlich auch als Abnehmpillen bekannt, erzeugen in der Pharmaindustrie eine ähnliche Euphorie wie die Künstliche Intelligenz im Technologiesektor. Investors sind daher optimistisch, was sich positiv auf den Aktienkurs von Amgen auswirkt.

Alle News zu Finanzen News Telegram-Kanal

Lebt in Bremen und ist seit vielen Jahren freier Redakteur für Tageszeitungen und Magazine im DACH-Raum.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"