PolitikWirtschaft

Arbeitslosigkeit und Baugenehmigungen auf Tiefpunkt: Bundesregierung muss handeln

Die Konjunkturflaute hat auch Auswirkungen auf Branchen, die lange als stabil galten. Im vergangenen Jahr stieg die Zahl arbeitsloser IT-Kräfte um über 20 Prozent, während die Zahl der offenen Stellen zurückging. Auch im Baugewerbe zeigt sich eine rückläufige Entwicklung, mit den niedrigsten Baugenehmigungen seit 2012. Die Bundesregierung hat ihre wohnungspolitischen Ziele verfehlt und muss dringend Maßnahmen ergreifen, um den Bau anzukurbeln und Arbeitsplätze zu sichern. Es gibt Parallelen zur Politik Gerhard Schröders, der in ähnlichen wirtschaftlichen Situationen neue Wachstumskräfte entfachte.

In der Tabelle könnte folgender Vergleich zwischen den Jahren 2019 und 2020 gezeigt werden:

| Branche | Arbeitslosigkeit 2019 | Arbeitslosigkeit 2020 | Offene Stellen 2019 | Offene Stellen 2020 |
|--------------------|-----------------------|-----------------------|---------------------|---------------------|
| IT | 10.000 | 12.000 | 8.000 | 6.000 |
| Bau | 15.000 | 18.000 | 5.000 | 4.000 |

Historische Fakten könnten zum Beispiel Schröders Agenda 2010 Reformen, die damals zur Ankurbelung der Wirtschaft dienten, einbeziehen.



Quelle: Straubinger Tagblatt / ots

Martin Schneider

Mit einem beeindruckenden Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist unser Redakteur und Journalist ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft. Als langjähriger Bewohner Deutschlands bringt er sowohl lokale als auch nationale Perspektiven in seine Artikel ein. Er hat sich auf Themen wie Politik, Gesellschaft und Kultur spezialisiert und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und gut recherchierten Berichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"