Dieser Werbeplatz kostet nur 20€ pro Monat. Jetzt buchen!
Wirtschaft

Arbeitskräfte in der deutschen Landwirtschaft: Aktuelle Zahlen und Trends 2023

"Der Landwirtschaftssektor im Wandel: Gründe für den rückläufigen Trend"

Im Zeitraum von März 2022 bis Februar 2023 ist die Anzahl der Arbeitskräfte in der Landwirtschaft in Deutschland auf insgesamt rund 876.000 zurückgegangen. Dies entspricht einem Rückgang von etwa sieben Prozent oder 62.000 Arbeitskräften im Vergleich zur Landwirtschaftszählung von 2020, bei der noch 938.000 Arbeitskräfte verzeichnet wurden.

Diese Abnahme ist hauptsächlich auf einen starken Rückgang der Zahl der Saisonarbeitskräfte um 32.000 Personen (-12 Prozent) sowie der Familienarbeitskräfte um 36.000 Personen (-8 Prozent) zurückzuführen. Im Gegensatz dazu ist die Anzahl der ständigen Arbeitskräfte in der Landwirtschaft seit 2020 um 5.900 Personen angestiegen, was einem Zuwachs von 3 Prozent entspricht.

Parallel zu diesen Veränderungen sank auch die Anzahl landwirtschaftlicher Betriebe um etwa drei Prozent oder 7.800 auf insgesamt 255.000 Betriebe. Dadurch reduzierte sich die durchschnittliche Anzahl der Arbeitskräfte pro Betrieb von 3,6 auf 3,4 Arbeitskräfte.

Diese Entwicklung zeigt eine Verschiebung in der Arbeitskräfteverteilung innerhalb der Landwirtschaft in Deutschland und könnte Auswirkungen auf die Produktionsbedingungen in diesem Sektor haben. Es bleibt abzuwarten, wie sich dieser Trend in Zukunft weiterentwickeln wird und welche Maßnahmen möglicherweise ergriffen werden, um auf diese Veränderungen zu reagieren.

Oliver Stein

Lebt in Berlin und ist seit vielen Jahren freier Redakteur für Tageszeitungen und Magazine im DACH-Raum.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"