Wirtschaft

Arbeitsintensives Q1 – So reduzieren Steuerkanzleien den Stress und steigern ihre Umsätze

Das erste Quartal 2024 neigt sich dem Ende zu und für viele Steuerkanzleien war es vor allem mit Stress verbunden, wie jedes Jahr. Filip A. Rutzen, Geschäftsführer der Rutzen Media GmbH, setzt sich dafür ein, Steuerkanzleien bei der Suche nach Fachkräften zu unterstützen, um Kapazitäten für andere Aufgaben zu schaffen. Das erste Quartal, auch bekannt als Q1, ist für Steuerkanzleien das arbeitsintensivste, da Jahresabschlüsse, Steuererklärungen und Beratungen erledigt werden müssen, aber oft fehlen qualifizierte Fachkräfte, um all diese Aufgaben zu bewältigen.

Der Fachkräftemangel in Steuerkanzleien führt dazu, dass trotz guter Bedingungen das Umsatzwachstum minimal ist. Filip A. Rutzen betont die Bedeutung des Recruitings, um die Weichen für ein stressfreieres und ertragreicheres nächstes Q1 zu stellen. Langfristige Mitarbeiterplanung und Delegieren von Aufgaben sind wichtige Strategien, um das erste Quartal zu entzerren und sich auf strategische Anforderungen konzentrieren zu können. Zudem kann die Pflege von Mandantenbeziehungen und die Nutzung externer Dienstleister zur Entlastung beitragen.

Steuerkanzleien, die diese Strategien umsetzen, können von Entlastung profitieren und sind gut gerüstet für kommende Herausforderungen. Wenn auch Sie Maßnahmen suchen, um das erste Quartal für sich und Ihre Mitarbeiter zu entzerren, können Sie sich bei Filip Rutzen von der Rutzen Media GmbH melden und einen Termin vereinbaren.

In der Tabelle unten finden Sie eine Zusammenfassung der Strategien zur Entlastung von Steuerkanzleien:

| Strategie | Beschreibung |
|--------------------------------|------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------|
| Langfristige Mitarbeiterplanung | Rechtzeitiges Beginnen mit dem Personal-Recruiting, um Personalnotstand zu vermeiden |
| Delegieren von Aufgaben | Aufgaben wie Jahresabschlüsse und Steuererklärungen an Mitarbeiter delegieren, um Kapazitäten für strategische Arbeit zu schaffen |
| Pflege von Mandantenbeziehungen | Aktive Kontaktaufnahme zu Mandanten und Angebot zusätzlicher Dienstleistungen zur Umsatzsteigerung |
| Nutzung von externen Dienstleistern | Hinzuziehen von externen Dienstleistern zur Unterstützung im Recruiting-Prozess, um Mitarbeitern mehr Zeit für Mandantenbelange zu geben |



Quelle: Rutzen Media GmbH / ots

Martin Schneider

Mit einem beeindruckenden Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist unser Redakteur und Journalist ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft. Als langjähriger Bewohner Deutschlands bringt er sowohl lokale als auch nationale Perspektiven in seine Artikel ein. Er hat sich auf Themen wie Politik, Gesellschaft und Kultur spezialisiert und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und gut recherchierten Berichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"