Dieser Werbeplatz kostet nur 20€ pro Monat. Jetzt buchen!
Sport

Stadion gesperrt: Osnabrück gegen Schalke verlegt und vergeben

Unerwartete Wendung: Osnabrück gegen Schalke verlegt und in fremdem Stadion ausgetragen.

Das für dieses Wochenende geplante Spiel zwischen dem VfL Osnabrück und dem FC Schalke 04 wird aufgrund baulicher Mängel im Stadion an der Bremer Brücke verschoben. Die Stadt Osnabrück hat das Stadion gesperrt, und das Spiel wird nun am kommenden Dienstag um 18:30 Uhr im Millerntor-Stadion des FC St. Pauli ausgetragen.

Die Schalker hatten verschiedene Vorschläge zur Austragung der Begegnung gemacht, darunter die Nutzung eines neutralen Platzes oder eine Verlegung in die Arena in Gelsenkirchen. Letztendlich wurde jedoch entschieden, das Spiel nachzuholen, um die zeitliche Abfolge des Spielplans beizubehalten und die Wettbewerbsintegrität zu wahren.

Der Vorstand von Schalke begrüßte die Verlegung im Sinne eines fairen und gleichen Wettbewerbs und bedankte sich bei FC St. Pauli, dessen Vereinsführung und der DFL für ihre Unterstützung. Die Fans werden das Spiel live auf Sky verfolgen können.

Es bleibt abzuwarten, wie sich die Verschiebung auf die Form und Einstellung der beiden Teams auswirken wird und ob der neue Austragungsort Einfluss auf das Spielgeschehen haben wird. Trotz der unerwarteten Verlegung hoffen die Fußballfans auf ein spannendes und faires Spiel zwischen Osnabrück und Schalke am kommenden Dienstag.

Martin Fischer

Lebt in München und ist seit vielen Jahren freier Redakteur für Tageszeitungen und Magazine im DACH-Raum.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"