Sport

Schlammschlacht um Spielverlegung: VfL gegen Schalke wird zum Geisterspiel

Geheimnisvoller Geisterspiel: Schalke 04 auf St. Pauli

Das geplante Fußballspiel zwischen dem VfL Osnabrück und dem FC Schalke 04 sorgte für viel Aufregung, da das Stadion „Bremer Brücke“ aufgrund von Einsturzgefahr gesperrt wurde. Eine hitzige Diskussion entbrannte über den neuen Austragungsort und das Datum des Spiels. Letztendlich wurde entschieden, dass die Begegnung am Dienstag auf St. Pauli stattfinden soll, allerdings als Geisterspiel, da der FC St. Pauli nicht in der Lage war, Zuschauer zuzulassen.

Osnabrück bedankte sich zwar bei St. Pauli für die Bereitstellung des Stadions, jedoch wurden Schalke Vorwürfe gemacht, da von ihrer Seite eine Verlegung des Spiels nach Bremen oder Hannover abgelehnt wurde. Die Tatsache, dass das Spiel nun ohne Fans stattfinden muss, wird sowohl von den Vereinen als auch aus wirtschaftlicher Sicht bedauert. Dennoch wird ein emotionsgeladenes Spiel erwartet, unabhängig davon, ob Zuschauer anwesend sind oder nicht.

Martin Fischer

Lebt in München und ist seit vielen Jahren freier Redakteur für Tageszeitungen und Magazine im DACH-Raum.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"