Sport

SC Magdeburg feiert DHB-Pokalsieg mit Fans in Getec-Arena

Nach Pokalsieg: Warum verzichtet der SC Magdeburg auf einen großen Empfang?

Einen Tag nach dem historischen Sieg im DHB-Pokal entschied sich der SC Magdeburg unter Trainer Bennet Wiegert für eine bescheidene Feier ohne großes Tamtam. Die Mannschaft wird am Montagabend um 19 Uhr in der Getec-Arena von ihren Fans empfangen, anstatt auf dem Rathausbalkon zu feiern. Trotz des dritten DHB-Pokalsiegs in der Vereinsgeschichte sind die Feierlichkeiten eher klein gehalten.

Trainer Bennet Wiegert zeigte sich überglücklich und stolz über den Titelgewinn und betonte die Leistung seines Teams, das trotz aller Herausforderungen und Widrigkeiten gekämpft habe. Die Rückkehr als Pokalsieger nach Magdeburg sei für ihn und die Mannschaft alles andere als selbstverständlich. In einem emotionalen Statement lobte er die Spieler für ihre Leistung und betonte die Bedeutung dieses Erfolgs für den Verein und die Fans.

Der SC Magdeburg konnte den DHB-Pokal bereits 1996 und 2016 gewinnen, aber der Erfolg von 2024 hat durch die besondere Herangehensweise an die Feierlichkeiten und die emotionale Reaktion des Trainers einen speziellen Stellenwert. Trotz des Fehlens eines großen Empfangs auf dem Rathausbalkon soll die Freude über den Pokalsieg in der Getec-Arena gebührend gefeiert werden.

Lebt in München und ist seit vielen Jahren freier Redakteur für Tageszeitungen und Magazine im DACH-Raum.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"