Sport

Kaiserslauterns Hoffnung auf Klassenerhalt nach Sensationssieg

Startelf-Sensation: Funkel setzt auf Hanlsik!

Nach dem überraschenden 3:1-Sieg des 1. FC Kaiserslautern gegen den Aufstiegskandidaten Kiel steht nun das wichtige Spiel gegen Magdeburg auf dem Betzenberg an. Dieses Spiel könnte für Magdeburg entscheidend sein, um den Klassenerhalt mit drei Punkten nahezu sicherzustellen. Trotz des positiven Aufwärtstrends nach dem Auswärtssieg und dem Sprung auf einen Nichtabstiegsplatz warnt Trainer Friedhelm Funkel vor Überschwang und betont die Wichtigkeit, ruhig zu bleiben bis zum letzten Spieltag. Funkel zeigt sich entschlossen und selbstbewusst, was auch auf die Mannschaft übertragen werden soll. Er setzt dabei auf Spieler wie Daniel Hanslik (27), der nach seinem Tor gegen Kiel eine Startelf-Garantie erhalten hat.

Es ist wichtig zu beachten, dass Funkel vor dem Spiel gegen Magdeburg die Spieler vor unnötigen Sperren warnt. Sieben Spieler des 1. FC Kaiserslautern haben bereits vier Gelbe Karten und gehen daher mit Vorsicht in die Partie. Neben Hanslik könnten Spieler wie Filip Kaloc, Dickson Abiama, Tobias Raschl, Jean Zimmer, Boris Tomiak, Kenny Prince Redondo und Nikola Soldo in Gefahr sein. Funkel betont die Notwendigkeit, während des Spiels nicht von möglichen Sperren beeinträchtigt zu werden, da es fatal wäre, wenn mehrere Spieler ihre fünfte Gelbe Karte erhalten würden. In der entscheidenden Phase der Saison müssen alle Spieler diszipliniert agieren, um wichtige Spiele nicht zu gefährden.

Martin Fischer

Lebt in München und ist seit vielen Jahren freier Redakteur für Tageszeitungen und Magazine im DACH-Raum.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"