Sport

Deutsche Teams dominieren: Vorbereitungen für die EHF-Finals in Hamburg!

Spannende Details zum EHF-Pokal-Final Four-Event in Hamburg.

Die EHF Finals stehen vor der Tür, und drei deutsche Teams haben es ins Final Four geschafft. Nachdem die Füchse Berlin letztes Jahr den Pokal gewonnen haben, konnten sich dieses Jahr auch die Rhein-Neckar Löwen und die SG Flensburg-Handewitt qualifizieren. Hinzu kommt der rumänische Meister Dinamo Bukarest als viertes Team.

Die Viertelfinals im EHF-Pokal endeten erfolgreich für die deutschen Vertreter. Die Füchse Berlin gewannen souverän gegen Nantes, die Rhein-Neckar Löwen zogen trotz einer Niederlage gegen Sporting Lissabon weiter, und die SG Flensburg-Handewitt sicherte sich den Einzug ins Final Four mit einem deutlichen Sieg über IK Sävehof.

Das Final Four findet am 25. und 26. Mai in Hamburg statt, was eine Premiere als Austragungsort für das Turnier der besten vier Teams darstellt. Die Halbfinalpaarungen werden am 3. Mai in Hamburg ausgelost, sodass die Spannung weiter steigt.

Deutsche Teams haben den EHF-Pokal insgesamt 26 Mal gewonnen, wobei der THW Kiel, Frisch auf Göppingen und der SC Magdeburg jeweils vier Titel vorweisen können. Die Füchse Berlin könnten mit einer Titelverteidigung zu den Rekordsiegern aufschließen, da sie bereits dreimal die European League gewonnen haben.

Die EHF-Finals werden live auf dem Streamingdienst DYN und dem Streaminganbieter DAZN übertragen. Fans haben somit die Möglichkeit, jedes Spiel des Final Four mitzuerleben und die spannenden Begegnungen zu verfolgen.

Martin Fischer

Lebt in München und ist seit vielen Jahren freier Redakteur für Tageszeitungen und Magazine im DACH-Raum.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"