BildungKulturSport

Children Center im Nord-Irak: Neues Kinderzentrum durch Shelter Now unterstützt

Die lang ersehnte Erweiterung des durch das internationale christliche Hilfswerk Shelter Now unterstützten "Children Center" im Essiyan-Flüchtlingscamp im Nord-Irak ist abgeschlossen. Zwei zusätzliche Klassenzimmer, ein befestigter Spielplatz mit Spielgeräten und ein überdachter Fußballplatz mit Kunstrasen konnten nach halbjähriger Bauzeit durch die jesidischen Flüchtlingskinder in Besitz genommen werden.

Seit über sechs Jahren besteht das kleine bunte Paradies im staubigen Flüchtlingslager, das zunächst 60 Kinder aus dem Camp zu pädagogischen Angeboten nach den Grundsätzen der Montessori-Pädagogik, kreativer Freizeitgestaltung, Sport und Spiel anzog. Seit 2019 fördert Shelter Now das von einer Kirchengemeinde aus der Region getragene Zentrum mit monatlich 2.500 Euro. Für die Erweiterung übernahm das Hilfswerk Bau- und Ausstattungskosten von rund 80.000 Euro, finanziert zum großen Teil aus Spendenmitteln der "Klaus und Gertrud Conrad Stiftung".

Nach dem Ausbau ist der Zulauf noch weiter gestiegen, wie der deutsche Shelter Now-Direktor Udo Stolte berichtet: 330 Flüchtlingskinder bevölkern in zwei Gruppen im Wochenwechsel das "Children Center". Das Zentrum bietet unter anderem Vormittagsunterricht an drei Wochentagen sowie Sport, Kunst, Musik und Basteln, Englisch- und Arabisch-Unterricht an zwei Tagen nachmittags, ergänzend zum regulären Schulunterricht im Camp. Es geht dabei nicht nur um Bildung, sondern auch um Achtsamkeit, Hygiene und soziale Kompetenzen für die oft traumatisierten Kinder.

Die Notwendigkeit eines solchen Zentrums resultiert aus der Flüchtlingskrise im Nord-Irak, insbesondere im Zusammenhang mit den jesidischen Flüchtlingen. 2014 flohen Zehntausende Jesiden vor dem Terror der IS-Milizen im Gebiet Sindschar in die Autonome Region Kurdistan. Das Lager im Camp Essiyan in der nord-irakischen Provinz Dohuk beherbergt rund 12.000 Menschen, darunter viele Kinder, die in der dortigen Notlage aufwachsen.

Die beigefügte Tabelle zeigt die Entwicklung der Kinderzahlen im "Children Center" in den letzten Jahren, sowie die finanzielle Unterstützung durch Shelter Now und die "Klaus und Gertrud Conrad Stiftung".

Es ist lobenswert, dass internationale Hilfswerke wie Shelter Now dazu beitragen, das Leben und die Zukunftschancen von Flüchtlingskindern zu verbessern. Die Erweiterung des "Children Center" trägt dazu bei, den jesidischen Flüchtlingskindern eine sichere Umgebung zu bieten, in der sie lernen und spielen können, und so die traumatischen Erfahrungen ihrer Vergangenheit langsam überwinden können.



Quelle: Shelter Now Germany e.V. / ots

Martin Schneider

Mit einem beeindruckenden Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist unser Redakteur und Journalist ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft. Als langjähriger Bewohner Deutschlands bringt er sowohl lokale als auch nationale Perspektiven in seine Artikel ein. Er hat sich auf Themen wie Politik, Gesellschaft und Kultur spezialisiert und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und gut recherchierten Berichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"