Sport

Borussia Dortmund im Champions-League-Finale: BVB stürmt ins Wembley!

Könnte der BVB das Champions-League-Finale erreichen? Ein Blick auf das beeindruckende Halbfinal-Hinspiel gegen Paris Saint-Germain.

Borussia Dortmund steht mit einem Bein im Champions-League-Finale nach einem 1:0-Sieg im Halbfinal-Hinspiel gegen Paris Saint-Germain. Das Team von Trainer Edin Terzić zeigte eine starke Leistung und ist dem Finale in Wembley nun näher als die Bayern, die gegen Real Madrid nur ein 2:2 erzielten. Das Westfalenstadion erlebte mit 81.365 Fans eine magische Europapokalnacht, die bereits vor Anpfiff für Gänsehaut-Stimmung sorgte.

Die Energie der Fans übertrug sich auf den Platz, und Dortmund lieferte eine Top-Leistung ab. In der 36. Minute nutzte Niclas Füllkrug einen langen Ball von Schlotterbeck und traf cool ins kurze Eck zum 1:0. Obwohl Paris Saint-Germain in der zweiten Halbzeit mächtig Druck machte, konnte der BVB das Ergebnis über die Zeit bringen und vergab sogar Chancen auf eine noch bessere Ausgangslage für das Rückspiel.

Die Dortmunder haben gute Chancen auf ihren ersten Final-Einzug seit 2013. Ein gutes Omen für sie ist die Tatsache, dass sie bisher immer nach einem Sieg im Halbfinal-Hinspiel ins Finale eingezogen sind. Sollte Dortmund es ins Finale schaffen, könnte die Revanche für die Niederlage gegen die Bayern 2013 in Wembley gelingen. Darüber hinaus hat der Sieg der Borussia der Bundesliga den fünften Königsklassen-Platz gesichert, was den Verein und die Liga gleichermaßen freuen dürfte.

Martin Fischer

Lebt in München und ist seit vielen Jahren freier Redakteur für Tageszeitungen und Magazine im DACH-Raum.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"