Reisen

Inklusiver Tourismus: Jugendherberge Lindau erhält Siegel ‚Reisen für Alle‘ von Ministerin Kaniber

Barrierefreiheit in der Jugendherberge Lindau: Erfahren Sie mehr über das Siegel „Reisen für Alle“

Die Jugendherberge Lindau wurde kürzlich von der Bayerischen Staatsministerin für Ernährung, Landwirtschaft, Forsten und Tourismus, Michaela Kaniber, mit dem Siegel „Reisen für Alle“ ausgezeichnet. Diese Auszeichnung bestätigt, dass das Haus die barrierefreien Standards erfüllt und für weitere drei Jahre rezertifiziert wird. „Reisen für Alle“ ist eine bundesweit gültige Kennzeichnung für Barrierefreiheit, die es den Gästen ermöglicht, detaillierte und geprüfte Informationen über die Barrierefreiheit des Betriebs einzusehen.

Die Verleihung des Siegels fand in München im Rahmen eines Festaktes statt, bei dem insgesamt 48 Anbieter aus verschiedenen Bereichen der Tourismuswirtschaft geehrt wurden. Staatsministerin Kaniber betonte die Bedeutung von Barrierefreiheit im Tourismus und lobte die Bemühungen der Betriebe, allen Gästen die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen. Auch Barbara Radomski, Geschäftsführerin der Bayern Tourismus Marketing GmbH, hob hervor, dass die Auszeichnung „Reisen für Alle“ einen erheblichen Beitrag zur Qualitätssteigerung für alle Gäste leistet.

Die Jugendherbergen in Bayern engagieren sich seit langem für das Gemeinwohl und stellen sicher, dass möglichst alle Menschen ihre Angebote wahrnehmen können. Aktuell tragen alle 48 Jugendherbergen in Bayern das Siegel „Reisen für Alle“ und unterziehen sich alle drei Jahre einem Rezertifizierungsprozess, um die Barrierefreiheit kontinuierlich zu gewährleisten. Die klaren Qualitätskriterien und transparenten Informationen zur Barrierefreiheit schaffen Verlässlichkeit und unterstützen die Gäste bei ihrer Reiseplanung.

Die Auszeichnung der Jugendherberge Lindau mit dem Siegel „Reisen für Alle“ unterstreicht das Engagement des Hauses für Barrierefreiheit und ermöglicht es Gästen, unbeschwert ihren Aufenthalt zu genießen. Die kontinuierliche Rezertifizierung der Jugendherbergen in Bayern garantiert langfristig die Einhaltung der barrierefreien Standards und trägt dazu bei, dass alle Gäste die Angebote der Häuser in vollem Umfang nutzen können.

Eva Schmidt

Lebt in Niendorf und ist seit vielen Jahren freier Redakteur für Tageszeitungen und Magazine im DACH-Raum.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"