Reisen

Ägypten: Ist Urlaub trotz Konflikten sicher?

Ist ein Urlaub in Ägypten trotz der aktuellen Konflikte noch sicher?

Der Nahost-Konflikt hat Auswirkungen auf den Tourismussektor Ägyptens. Bereits seit Oktober des letzten Jahres belasten verschiedene militärische Konflikte die Branche vor Ort. Die Angriffe der Hamas auf Israel und die Huthi-Rebellen im Roten Meer haben die Situation weiter verschärft. Der jüngste Angriff des Irans auf Israel hat die Verunsicherung bei Reisenden verstärkt, die eine Reise nach Ägypten geplant haben. Die Frage nach der Sicherheit eines Urlaubs in Ägypten ist aktueller denn je, und Reisende fragen sich, ob sie ihre geplante Reise kostenlos stornieren können.

Das Auswärtige Amt gibt an, dass die Sicherheitslage in Ägypten „weiterhin stabil und ruhig“ ist. Dennoch bestehen Teilreisewarnungen für bestimmte Gebiete des Landes. Reisen in den Norden der Sinai-Halbinsel, das Gouvernorat Nordsinai und das ägyptisch-israelische Grenzgebiet werden abgeraten. Insbesondere in Nordsinai herrscht der Ausnahmezustand, der nächtliche Ausgangssperren beinhaltet. Auch der Grenzübergang Rafah zum Gazastreifen ist nur eingeschränkt zugänglich. Touristengebiete wie Sharm el-Sheikh erfordern Vorsicht bei individuellen Ausflügen. Reisenden wird geraten, nur mit lizenzierten ortsansässigen Begleitern Ausflüge zu unternehmen.

Der Flugverkehr nach Ägypten bleibt trotz der Spannungen in der Region weitgehend normal. Nach dem Angriff des Irans auf Israel haben einige Nachbarländer den Luftverkehr eingestellt, während Ägypten vorerst den Luftraum geöffnet hat. Eine Ausnahme bildet die ägyptische Fluggesellschaft Egyptair, die vorübergehend Flüge nach Jordanien, dem Irak und dem Libanon ausgesetzt hat. Flüge von und nach Deutschland sind von Einschränkungen nicht betroffen.

Trotz des gesunkenen Interesses an Ägypten-Reisen infolge des Nahost-Konflikts haben Veranstalter und Airlines bisher keine Reisen abgesagt. Reisende, die aufgrund von Verunsicherung oder Angst ihren Urlaub stornieren möchten, sollten beachten, dass dies in der Regel nicht kostenlos möglich ist. Laut Verbraucherzentrale können Reisende nur dann kostenlos von einer Reise zurücktreten, wenn „unvermeidbare, außergewöhnliche Umstände“ während der Reisezeit vorliegen. Da das Auswärtige Amt keine Reisewarnung für die Urlaubsgebiete in Ägypten ausgesprochen hat, kann lediglich auf die Kulanz der Reiseveranstalter gehofft werden. Individualreisende, die Flüge und Hotels separat gebucht haben, haben weniger rechtlichen Schutz als Pauschalreisende.

Lebt in Niendorf und ist seit vielen Jahren freier Redakteur für Tageszeitungen und Magazine im DACH-Raum.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"