Dieser Werbeplatz kostet nur 20€ pro Monat. Jetzt buchen!
Politik

Russische Region Orjol: Stromausfall nach ukrainischem Drohnenangriff

Ukraine-News: Selenskyj plant weitere Sicherheitsabkommen - Welche Länder sind beteiligt?

In der zentralrussischen Region Orjol hat ein ukrainischer Drohnenangriff laut russischen Angaben die Energieinfrastruktur beschädigt und zu Stromausfällen geführt. Der Gouverneur der Region, Andrej Klitschkow, berichtete, dass die Drohnen von Luftabwehreinheiten über den Bezirken Glasunowski und Swerdlowskaja abgefangen wurden. Der Vorfall führte zu Schäden, jedoch machte Klitschkow keine Angaben zu möglichen Todesopfern oder Verletzten.

Großbritannien hat die sofortige Freilassung des inhaftierten russisch-britischen Kreml-Kritikers Wladimir Kara-Mursa gefordert, dessen Gesundheitszustand als Grund für die Dringlichkeit angegeben wurde. Kara-Mursa wurde wegen „Hochverrats“ zu einer 25-jährigen Haftstrafe verurteilt, nachdem er in einer Rede in den USA Russland Kriegsverbrechen in der Ukraine vorgeworfen hatte. Die britische Staatsministerin Nusrat Ghani bezeichnete seine Inhaftierung als politisch motiviert und betonte, dass sein Leben durch die Haftbedingungen bedroht sei.

Ein weiterer Drohnenangriff, diesmal in der russischen Grenzregion Kursk, führte zu beschädigten Leitungen und der Lahmlegung der Stromversorgung in der Kleinstadt Poniri. Gouverneur Roman Starowoit bestätigte den Vorfall und teilte mit, dass die abgeschossene Drohne bereits Gegenstand von Reparaturmaßnahmen sei.

Ukrainischer Präsident Wolodymyr Selenskyj gab bekannt, dass weitere Sicherheitsabkommen in Planung seien, darunter sieben neue bilaterale Dokumente, auch mit den USA. Diese Abkommen sollen Waffenlieferungen, Finanzhilfen und politische Kooperationen beinhalten und die Sicherheitsarchitektur bis zum angestrebten Nato-Beitritt stärken. Selenskyj betonte, dass besonderer Fokus auf dem Schutz vor russischem Terror liege, ohne weitere Details zu den Abkommen oder beteiligten Ländern zu nennen.

Lena Bauer

Lebt in Stuttgart und ist seit vielen Jahren freier Redakteur für Tageszeitungen und Magazine im DACH-Raum.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"