Dieser Werbeplatz kostet nur 20€ pro Monat. Jetzt buchen!
Politik

Hamas-Anführer Jihia al-Sinwar verlangt drei Bedingungen für Geisel-Deal im Gaza-Streifen

Die Geisel-Deal Forderungen des Hamas-Führers: Wird Israel zustimmen?

Der Anführer der islamistischen Hamas im umkämpften Gaza-Streifen, Jihia al-Sinwar, hat kürzlich drei Forderungen im Zusammenhang mit einem Geisel-Deal an Israel gestellt. Eine nahestehende Quelle des Hamas-Anführers erwähnte, dass er ein garantiertes Ende des Krieges verlange, was Israel bisher abgelehnt hat. Darüber hinaus sollen die Forderungen die Freilassung palästinensischer Häftlinge, die für israelische Geiseln ausgetauscht werden sollen, sowie nähere Details zu Wiederaufbau-Materialien umfassen.

Die Zeitung „Times of Israel“ berichtet, dass die israelische Führung davon ausgeht, dass die Hamas das geplante Abkommen ablehnen wird. Die Möglichkeit einer Bodenoffensive in Rafah im Süden des Gaza-Streifens wurde ebenfalls diskutiert. Die Entscheidung über das Abkommen liegt nun bei Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu und dem Hamas-Anführer al-Sinwar, deren politische Zukunft von der aktuellen Situation abhängt.

Laut Berichten glaubt Al-Sinwar, dass er den Krieg bereits gewonnen hat, unabhängig davon, ob er überlebt oder nicht. Er soll das Leiden der Palästinenser und den Konflikt mit Israel erfolgreich ins Zentrum der Weltöffentlichkeit gerückt haben. Die Forderungen von Al-Sinwar umfassen ein bedingungsloses Ende der Kämpfe, die Rückkehr der palästinensischen Häftlinge ins Westjordanland sowie Einzelheiten zu den Wiederaufbau-Materialien.

Zudem wurde bekannt, dass die Hamas Hilfsgüter für den Gaza-Streifen abgefangen und umgeleitet haben soll. Dieser Vorfall soll der erste größere Fall einer solchen Umleitung durch die Hamas gewesen sein. Die humanitäre Lage im Gaza-Streifen wird als katastrophal beschrieben, da die Zivilbevölkerung dringend auf Nahrungsmittel und Medikamente angewiesen ist. Israel öffnete den Grenzübergang Erez im Norden Gazas, um die Lieferung von Hilfsgütern zu ermöglichen, jedoch wurden diese von der Hamas abgefangen.

Lena Bauer

Lebt in Stuttgart und ist seit vielen Jahren freier Redakteur für Tageszeitungen und Magazine im DACH-Raum.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"