Politik

FDP und SPD steigen in Umfrage – Ampel-Koalition dennoch weit entfernt von Regierungsmehrheit

Umfrage-Sensation: Regierungsmehrheit in weiter Ferne!

Die FDP konnte in der neuesten INSA-Umfrage für BILD überraschend zulegen, da sie von fünf auf sechs Prozent anstieg. Dies stellt den besten Wert seit vier Monaten dar. Ebenso konnte die SPD einen Prozentpunkt hinzugewinnen und liegt nun bei 16 Prozent. Das Potenzial an Wählerstimmen für die SPD verbesserte sich ebenfalls von 21 auf 23 Prozent.

Trotz der Zuwächse für die beiden Regierungsparteien verfehlt die Ampel-Koalition deutlich eine Regierungsmehrheit, da sie nur auf insgesamt 35 Prozent kommt. Eine Regierungsmehrheit wäre erst bei mindestens 45 Prozent der Wählerstimmen erreicht. Laut den aktuellen Umfrageergebnissen von INSA wären sowohl eine schwarz-rote Koalition aus Union und SPD mit 45,5 Prozent als auch eine Jamaika-Regierung aus Union, Grünen und FDP mit 48,5 Prozent möglich.

Hermann Binkert, der Chef von INSA, kommentierte die aktuellen Umfrage-Zahlen und betonte, dass die FDP nun die Gefahrenzone der Fünf-Prozent-Hürde verlassen hat. Im Vergleich dazu ist die Union unter die Wohlfühlzone von 30 Prozent gefallen. Die SPD ist von ihrem Ergebnis bei der Bundestagswahl so weit entfernt wie die Ampel von einer parlamentarischen Mehrheit.

Lebt in Stuttgart und ist seit vielen Jahren freier Redakteur für Tageszeitungen und Magazine im DACH-Raum.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"