Politik

Ermittlungen gegen Bayern-AfD-Abgeordneten wegen Geldwäsche

Neue Enthüllungen und Intrigen um den AfD-Politiker Daniel Halemba

Der bayrische Landtagsabgeordnete Daniel Halemba sieht sich mit neuen Vorwürfen konfrontiert. Die Staatsanwaltschaft Würzburg ermittelt nun auch wegen Geldwäsche, gemeinschaftlicher Nötigung und Sachbeschädigung gegen den 22-jährigen Politiker, dessen Immunität der Landtag am 25. April aufheben soll. Dies geschieht vor dem Hintergrund laufender Untersuchungen gegen Halemba wegen Volksverhetzung.

Bei einer Durchsuchung des Verbindungshauses seiner Burschenschaft „Teutonia Prag zu Würzburg“ wurden ein Gästebuch mit dem Eintrag „Sieg Heil“ neben seinem Namen sowie verschiedene Waffen gefunden. Amid friday, Halemba proclaimed his innocence, stating that he firmly believes he has not committed any wrongdoing and was deceived due to his naivety. He expressed confidence that the proceedings would result in dismissal or acquittal.

Halemba, a young politician, has already caused significant internal strife within the party. The Bavarian AfD state executive committee banned him from holding office for two years due to manipulation in the candidate list for the state election. Despite a majority at the state party congress calling for his resignation, Halemba has adamantly refused to step down.

Lebt in Stuttgart und ist seit vielen Jahren freier Redakteur für Tageszeitungen und Magazine im DACH-Raum.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"