Dieser Werbeplatz kostet nur 20€ pro Monat. Jetzt buchen!
Politik

Deutsche Kanzler und französischer Präsident: Geheime Zusammenkunft in Paris

Ein diskretes Rendezvous in Paris: Scholz und Macron beim Doppeldate - Insiderinformationen über ihr Treffen in der Lieblingsbrasserie.

Diskretes Rendezvous in Paris: Der deutsche Kanzler Olaf Scholz und der französische Präsident Emmanuel Macron trafen sich mit ihren Ehefrauen zu einem intimen Abendessen in der Lieblingsbrasserie des Präsidenten. Inmitten französischer Köstlichkeiten diskutierten sie über China.

Während die Deutschen die warme Mai-Sonne genossen, unternahmen Kanzler Scholz und seine Frau Britta Ernst einen Kurzurlaub in Paris, um sich mit Präsident Macron und seiner Frau Brigitte zu treffen. Das Essen in der Brasserie „La Rotonde“ bot eine entspannte Atmosphäre, in der politische Themen wie die Überflutung des europäischen Marktes mit subventionierten Autos aus China besprochen wurden.

Das vertraute Treffen ohne Berater am Tisch ermöglichte Scholz und Macron ein direktes Gespräch auf Englisch, ohne Dolmetscher. Besonders im Fokus stand die gemeinsame Bewältigung der wirtschaftlichen Folgen der chinesischen Handelspolitik. Kürzlich reiste der Kanzler nach China, um mit Staatschef Xi Jinping zu sprechen und die Beziehungen zu verbessern.

Die angekündigte Ankunft von Staatschef Xi Jinping in Paris lässt Scholz und Macron nach einer gemeinsamen Position gegenüber China suchen. Während Macron offener für Strafzölle auf chinesische Autos ist, hat Kanzler Scholz Bedenken hinsichtlich möglicher Gegenmaßnahmen, die deutsche Autobauer treffen könnten. Diese Diskrepanz spiegelt unterschiedliche Interessen zwischen Deutschland und Frankreich im Umgang mit China wider.

Lena Bauer

Lebt in Stuttgart und ist seit vielen Jahren freier Redakteur für Tageszeitungen und Magazine im DACH-Raum.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"