Gesundheit

SEGA: Förderung der seelischen Gesundheit im Alter

Neue Wege für die seelische Gesundheit im Alter - Erfolge und Herausforderungen beim Verein Sega

Der Verein zur Förderung der seelischen Gesundheit im Alter (Sega) wurde Ende 2005 gegründet und hat als Ziel die Verbesserung der gerontopsychiatrischen Versorgung in Amberg und dem Landkreis Amberg-Sulzbach. In der aktuellen Jahreshauptversammlung wurden Martin Reinhardt als Schatzmeister des Vereins bestätigt und Robert Winkler sowie Kathrin Pirzer-Kleineke als neue Beisitzer gewählt. Der Verein verfügt über 80 Mitglieder und etwa 120 Förderer. Im vergangenen Jahr wurde erfolgreich die SEGA-Fortbildungsakademie genutzt, um Schulungen zum Pflegeleistungsgesetz anzubieten. Auch eine erfolgreiche Vortragsreihe zu verschiedenen Themen wie Einsamkeit, Ängsten, Depressionen und Demenz fand großen Anklang.

SEGA organisierte Lesungen, Vorträge und Fortbildungen für pflegende Angehörige, darunter das Projekt „Pfangl“, das vom Bundeslandwirtschaftsministerium unterstützt wird. Dank finanzieller Unterstützung von Round Table Amberg und der e-mail-Apotheke konnten Kino-Nachmittage in Amberg und Weiden veranstaltet werden. Sega setzt sich dafür ein, dass älteren Menschen mehr Wertschätzung entgegengebracht wird und das Krankheitsbild Demenz mehr Aufmerksamkeit erhält. Finanziell finanziert sich der Verein durch Mitgliedsbeiträge, Spenden und Einnahmen aus der Sega-Akademie.äge in Freihung sind in Planung und ein Benefizkonzert „Magic of Queen“ ist für den 3. Mai geplant.

Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, neue und alternative Wege in der gerontopsychiatrischen Versorgung zu gehen. Dazu gehören umfassende Beratung für Betroffene und deren Angehörige, spezielle Ausbildungen für ehrenamtliche Helfer und die Aufklärung der Allgemeinheit über Krankheitsbilder und Unterstützungsmöglichkeiten. Durch die intensive Schulung und Motivation von Fachkräften sowie die Vernetzung bestehender Einrichtungen strebt Sega eine ganzheitliche Betreuung älterer Menschen an. Die finanziellen Reserven des Vereins könnten jedoch beeinträchtigt werden, wenn staatliche Förderungen nicht mit den steigenden Aufwendungen Schritt halten. Daher wird eine bedachte Finanzplanung angestrebt, um die kontinuierliche Arbeit von Sega zu gewährleisten.

Gesundheit News Telegram-Kanal

Dr. Sarah Weber ist eine anerkannte Gesundheitsexpertin mit fundiertem Wissen in Bereichen wie Ernährung, präventive Medizin und Gesundheitspolitik. Sie hat Medizin an der Charité – Universitätsmedizin Berlin studiert und ist Fachärztin für Innere Medizin. Sarah schreibt regelmäßig für führende Gesundheitsmagazine und ist als Beraterin für mehrere Gesundheitsorganisationen tätig. Sie ist Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin und hat zahlreiche wissenschaftliche Publikationen zu aktuellen Gesundheitsthemen verfasst. Neben ihrer schriftstellerischen Tätigkeit hält Dr. Weber Vorträge und Workshops und ist häufig als Expertin in Gesundheitssendungen zu sehen. In ihrer Freizeit engagiert sie sich für gemeinnützige Organisationen, die sich auf Gesundheitsaufklärung spezialisieren.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"