Gesundheit

Asthma in Deutschland: Steigende Diagnosen, Umweltbelastung und Therapiemöglichkeiten

Unerkanntes Asthma - Risiken erkennen und rechtzeitig handeln

Rund acht Millionen Menschen in Deutschland leiden derzeit unter Asthma, und weltweit nimmt die Anzahl der Asthma-Diagnosen zu. Unter den gesetzlich Versicherten in Deutschland stieg die Anzahl der Asthma-Erkrankungen von 2015 bis 2021 um etwa 16 Prozent. Die BKK GILDEMEISTER SEIDENSTICKER bestätigt einen Aufwärtstrend bei ihren Versicherten, jedoch in einem geringeren Maße. Von den etwa 190.000 versicherten Personen sind derzeit rund 15.000 von Asthma betroffen, was einem Anstieg von knapp fünf Prozent seit 2015 entspricht.

Die Krankenkasse betont die Bedeutung eines frühzeitigen Arztbesuchs bei Verdacht auf Asthma. Eine unerkannte und unbehandelte Asthmaerkrankung kann langfristig die Lebensqualität beeinträchtigen und die Lungenfunktion sowie die körperliche Belastbarkeit negativ beeinflussen. Daher rät die BKK GILDEMEISTER SEIDENSTICKER dazu, Symptome ernst zu nehmen und bei Bedarf ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Typische Anzeichen von Asthma sind anhaltender Husten, insbesondere nachts oder früh morgens, Kurzatmigkeit, ein Engegefühl in der Brust und pfeifende oder keuchende Geräusche beim Atmen. Es ist wichtig zu wissen, dass Asthma zwar ein Leben lang bestehen kann, aber mit einer geeigneten Behandlung kontrolliert werden kann.

Für Versicherte, die eine Asthma-Diagnose erhalten, bietet die Krankenkasse intensive Beratungsprogramme und Wahltarife an. Diese ergänzenden und kostenlosen Leistungen sollen den Umgang mit Asthma erleichtern und eine umfassende Versorgung gewährleisten. Durch professionelle Unterstützung können Asthmapatienten ihren Krankheitsverlauf positiv beeinflussen, die Belastung durch Symptome verringern und ihre Lebensqualität steigern.

Gesundheit News Telegram-Kanal

Dr. Sarah Weber ist eine anerkannte Gesundheitsexpertin mit fundiertem Wissen in Bereichen wie Ernährung, präventive Medizin und Gesundheitspolitik. Sie hat Medizin an der Charité – Universitätsmedizin Berlin studiert und ist Fachärztin für Innere Medizin. Sarah schreibt regelmäßig für führende Gesundheitsmagazine und ist als Beraterin für mehrere Gesundheitsorganisationen tätig. Sie ist Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin und hat zahlreiche wissenschaftliche Publikationen zu aktuellen Gesundheitsthemen verfasst. Neben ihrer schriftstellerischen Tätigkeit hält Dr. Weber Vorträge und Workshops und ist häufig als Expertin in Gesundheitssendungen zu sehen. In ihrer Freizeit engagiert sie sich für gemeinnützige Organisationen, die sich auf Gesundheitsaufklärung spezialisieren.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"