Luxemburg

Geh- und Radwege in Elstal: Bauarbeiten ab April

Neue Verkehrsführung in Elstal: Optimierung der Knotenpunkte und Wegeführungen.

Die Kreuzung Rosa-Luxemburg-Allee/Bahnhofstraße in Elstal steht vor umfangreichen Bauarbeiten, die eine zeitweise Sperrung erfordern. Der Baubeginn ist für Ende April geplant, und die Arbeiten sollen voraussichtlich bis Ende Juni dauern. In diesem Zeitraum werden Geh- und Radwege auf allen Seiten des Knotenpunktes umgestaltet, wobei auf beiden Fahrbahnseiten abwechselnd gearbeitet wird, um Verkehrseinschränkungen für Autofahrer und Fußgänger zu minimieren.

Im Rahmen der Neugestaltung werden Geh- und Radweglücken geschlossen und kombinierte Querungshilfen für Fußgänger, Radfahrer und Rollstuhlfahrer eingebaut. Dieser Schritt soll die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer erhöhen. Die Gemeinde Wustermark hatte bereits 2021 beschlossen, die Kreuzung sicherer zu gestalten, und nun werden diese Pläne umgesetzt, wobei auch der Straßenbau mit Regenentwässerung vorgesehen ist.

Zusätzlich zu den Umbauarbeiten wird eine etwa anderthalbwöchige Vollsperrung benötigt, um die Straßenanbindung zum Radelandberg herzustellen. Während dieser Zeit wird die Siedlung Radelandberg nur über die Straße „Zum Olympischen Dorf“ erreichbar sein. Die letzte Verkehrszählung aus dem Jahr 2021 zeigt die Nutzungsintensität der Straßen im geplanten Ausbaubereich und bildet die Grundlage für die Anpassungen im Rahmen der Bauarbeiten.

Mit einem Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist der freie Redakteur und Journalist Martin Schneider ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"