Kroatien

Kroatien bezieht EM-Quartier in Neuruppin

Eine unvergessliche Woche mit der kroatischen Nationalmannschaft in Neuruppin - Highlights, Empfang und weitere Planung.

Die kroatische Nationalmannschaft hat offiziell bestätigt, dass sie am Sonntag, den 9. Juni, ihr EM-Quartier in Neuruppin beziehen wird. Die Ankündigung erfolgte in einer Pressemitteilung der Stadt, die entsprechende Informationen der MAZ bestätigte. Das Programm für den Aufenthalt von Luka Modric und seinem Team umfasst verschiedene Highlights, darunter einen offiziellen Empfang, ein öffentliches Training, Public Viewing und eine Mini-EM der Grundschulen.

Bürgermeister Nico Ruhle (SPD) betonte, dass das Base Camp der Kroaten in Neuruppin ein unvergessliches Ereignis für die Gäste und die Einwohner der Stadt werden soll. Die kroatischen Nationalspieler werden sich im runderneuerten Stadion des MSV Neuruppin auf ihre EM-Spiele vorbereiten, während sie im Resort Mark Brandenburg am Ruppiner See ihr Quartier beziehen werden.

Nach einem Testspiel in Portugal werden die Kroaten am 9. Juni in Neuruppin eintreffen, wo sie von der Stadt und dem MSV mit einem Willkommensfest in der Kulturkirche begrüßt werden. Am 10. Juni ist ein öffentliches Training auf dem Hauptplatz des MSV geplant, bei dem bis zu 4000 Fans erwartet werden.

Als Einstimmung auf das EM-Turnier wird am 24. Mai eine Mini-EM der Grundschulen in der Innenstadt von Neuruppin stattfinden. Dabei werden 24 Teams analog zu den EM-Teilnehmern um Urkunden und Pokale kämpfen. Bürgermeister Ruhle freut sich darauf, die EM-Gäste in der Stadt willkommen zu heißen und bekräftigt, dass die ganze Stadt gespannt auf die Ankunft der kroatischen Mannschaft ist.

In der Vorrundengruppe B wird Kroatien auf Spanien, Albanien und Titelverteidiger Italien treffen. Mit dem EM-Quartier in Neuruppin haben die kroatischen Nationalspieler die Möglichkeit, sich optimal auf die bevorstehenden Spiele vorzubereiten und die Unterstützung der Fans vor Ort zu spüren.

Mit einem Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist der freie Redakteur und Journalist Martin Schneider ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"