Dieser Werbeplatz kostet nur 20€ pro Monat. Jetzt buchen!
Irland

Škoda Auto Deutschland GmbH: Starke Finanzergebnisse im ersten Quartal 2024

Škoda Auto’s Erfolg im ersten Quartal: Neue Trends und Zuwächse auf dem europäischen Markt

Im ersten Quartal des Jahres 2024 verzeichnet Škoda Auto solide Finanz- und Verkaufsergebnisse, die das robuste Geschäftsmodell des tschechischen Autoherstellers unterstreichen. Mit einem Anstieg der weltweiten Auslieferungen um 5,2 Prozent auf insgesamt 220.500 Fahrzeuge setzt das Unternehmen seine Erfolgsgeschichte fort. Besonders in Deutschland, Polen und Irland verzeichnete Škoda Auto die höchsten absoluten Verkaufszuwächse. Der Marktanteil des Unternehmens in Europa stieg auf 5,1 Prozent, wobei der Octavia weiterhin das meistverkaufte Modell der Marke bleibt.

Der Erfolg der Elektrofahrzeuge von Škoda setzt sich ebenfalls fort, insbesondere mit dem rein elektrischen Enyaq. Die Auslieferungen des Enyaq stiegen um 12,3 Prozent, wobei besonders in Ländern wie der Tschechischen Republik, der Schweiz und Deutschland starke Marktanteile erreicht wurden. Neben den Elektrofahrzeugen investiert Škoda auch in aufgewertete Versionen von Verbrennungsmotor-Modellen wie Scala, Kamiq und Octavia sowie die neue Kodiaq-Generation mit einem Plug-in-Hybridantrieb.

Die Operative Rendite vor Sondereinflüssen von Škoda Auto betrug im ersten Quartal 8,1 Prozent, während der Netto-Cashflow um 10,7 Prozent auf 457 Millionen Euro anstieg. Trotz eines leichten Rückgangs der Umsatzerlöse bleibt das Unternehmen auf einem stabilen Kurs. Die Geschäftsführer Klaus Zellmer, Holger Peters und Martin Jahn betonen die Bedeutung von Kundenorientierung und kontinuierlichen Investitionen, um das Wachstum auf europäischen Märkten zu fördern und die internationale Präsenz weiter auszubauen.

Insgesamt zeigt das erste Quartal von Škoda Auto im Jahr 2024 eine positive Entwicklung, die auf soliden finanziellen Ergebnissen basiert und das anhaltende Engagement des Unternehmens für innovative und kundenorientierte Produkte widerspiegelt. Mit einer starken Position auf dem europäischen Markt und vielversprechenden Zukunftsaussichten setzt Škoda Auto seinen Erfolgskurs weiter fort.

Martin Schneider

Mit einem beeindruckenden Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist unser Redakteur und Journalist ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft. Als langjähriger Bewohner Deutschlands bringt er sowohl lokale als auch nationale Perspektiven in seine Artikel ein. Er hat sich auf Themen wie Politik, Gesellschaft und Kultur spezialisiert und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und gut recherchierten Berichte.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"