Dieser Werbeplatz kostet nur 20€ pro Monat. Jetzt buchen!
BildungThüringenWissenschaft

Zahl der Deutschlandstipendien an Thüringer Hochschulen steigt

Mehr Geld für talentierte Studierende - Deutschlandstipendium in Thüringen steigt an

Im vergangenen Jahr stieg die Anzahl der Studierenden, die ein Deutschlandstipendium an Thüringer Hochschulen erhielten, um 92 auf insgesamt 781 Stipendiaten. Die IU International Hochschule in Erfurt wies mit 381 Stipendiaten die höchste Anzahl an geförderten Studierenden auf, gefolgt von der Universität Jena mit 117 Stipendiaten und der Fachhochschule Erfurt mit elf Stipendiaten. Vor allem Studierende der Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften wurden mit 360 Stipendien bedacht, gefolgt von 175 Stipendiaten aus dem Bereich Ingenieurswissenschaften.

Das Deutschlandstipendium, das begabte und leistungsfähige Studierende unterstützt, umfasst eine monatliche finanzielle Zuwendung von 300 Euro, die je zur Hälfte vom Bund und von privaten Mittelgebern bereitgestellt wird. Im Jahr 2023 trugen private Mittelgeber rund 862.000 Euro zur Finanzierung der Stipendienförderung bei. Die Förderung erstreckte sich auch auf Studierende in Geisteswissenschaften, Agrar-, Forst- und Ernährungswissenschaften sowie Veterinärmedizin.

Die Gewährung des Deutschlandstipendiums an eine wachsende Anzahl von Studierenden an Thüringer Hochschulen zeigt das gesteigerte Interesse an der Förderung begabter Talente in verschiedenen Fachbereichen. Diese finanzielle Unterstützung spielt eine wichtige Rolle bei der Aufrechterhaltung der exzellenten akademischen Leistungen und der Schaffung von Entwicklungschancen für Studierende aus verschiedenen Disziplinen.

Erik Schneider

Lebt in Thüringen und ist seit vielen Jahren freier Redakteur für Tageszeitungen und Magazine im DACH-Raum.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"