Thüringen

Thüringer Ortsmeisterschaft 2024: Städte und Gemeinden kämpfen um Titel, Pokal und Preisgeld

Aufregung und Gemeinschaftssinn: Die Thüringer Ortsmeisterschaft 2024 öffnet ihre Türen am Samstag.

Am Samstag beginnt die Anmeldung für die Teilnahme am Wettbewerb um den Titel des „Thüringer Ortsmeisters 2024“. Städte und Gemeinden in Thüringen haben die Möglichkeit, sich um Pokale, Titel und Preisgelder zu bewerben. Die Gewinner der Vorjahre haben die erhaltenen Geldmittel sinnvoll investiert, wie beispielsweise die Umsetzung von verschiedenen Projekten und Feierlichkeiten.

Die Atmosphäre des Wettbewerbs fördert die Gemeinschaft und den Zusammenhalt innerhalb der Orte. Die Gewinner des vergangenen Jahres, wie Molbitz, haben die Preisgelder genutzt, um das Gemeinschaftsgefühl weiter zu stärken. Die Teilnahme am Wettbewerb wurde als eine wertvolle Erfahrung empfunden, die die Bewohner näher zusammengebracht hat.

Über 600 Städte und Gemeinden haben die Chance, Thüringer Ortsmeister 2024 zu werden. Die Anmeldung für den Wettbewerb läuft bis zum 30. Juni 2024. Aus den eingegangenen Bewerbungen werden 15 Orte für ein regionales Publikumsvoting ausgewählt. Die Gemeinden mit den meisten Stimmen in ihren Regionen qualifizieren sich für das Finale, das im August stattfinden wird.

Das Preisgeld von insgesamt 12.000 Euro wird auf die ersten fünf Plätze verteilt, wobei der erste Platz mit 5000 Euro prämiert wird. Die Finalisten haben die Gelegenheit, sich und ihre Vereine während des Wettbewerbs zu präsentieren. Weitere Informationen zur Anmeldung sind auf den Websites der teilnehmenden Zeitungen verfügbar.

Lebt in Thüringen und ist seit vielen Jahren freier Redakteur für Tageszeitungen und Magazine im DACH-Raum.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"