KulturThüringen

Thüringer gewinnen bei Blende-Endrunde: Die Top 11 Fotos aus Erfurt

Die Geheimnisse hinter den prämierten Fotos aus Thüringen enthüllt!

Die Thüringer Fotografen haben bei der bundesweiten Blende-Endrunde beachtliche Erfolge erzielt. Unter den 100 Gewinnern befinden sich 11 Teilnehmer aus Thüringen. Die Vielfalt der Themen und Motive spiegelt sich in den Platzierungen wider. Jens Gutberlet aus Zella-Mehlis landete auf Platz 44 mit seinem Bild „Rettungsschwimmer“, das im Rostocker Zoo entstand. Thomas Georgi aus Mühlhausen belegte den 56. Platz mit seinem stilvollen „Stilleben“, das Fundstücke vom Dachboden und aus dem Wald zeigt. Ebenfalls aus Mühlhausen stammt Norbert Schmidt, der den 58. Platz mit seinem Foto „Erbsen“ belegt, das die Schönheit des Gartens widerspiegelt.

Weitere beeindruckende Beiträge stammen unter anderem von Volker Schmidt aus Langenbach im Schleusegrund, der mit seiner „Abendlichen Fütterung“ den 59. Platz erreichte. Thomas Reuter aus Bad Köstritz belegte den 62. Platz mit seinem Bild der „Schwarzen Madonna“. Tino Weigelt aus Ilmenau erreichte den 65. Platz mit seinem Werk „Hallo Otto“, welches den bekannten Pilsumer Leuchtturm zeigt. Erik Asch aus Ifta landete auf Platz 70 mit seiner Langzeitbelichtung der Ostsee.

Marcel Rose aus Ilmenau schaffte es auf den 76. Platz mit seinem stimmungsvollen Bild „Klimawandelwanderer – Gottesanbeterin im Rampenlicht“, das die Schönheit und Anpassungsfähigkeit der Natur zeigt. Nicole Heßler aus Jüchsen bei Meiningen begeisterte die Jury mit „Bulldog Love“ und sicherte sich den 78. Platz. Schließlich präsentiert sich auch das kulturelle Leben Thüringens in den Werken der Fotografen, wie bei Rene Sauerbier aus Nottleben, der mit seinem Bild „Großes Theater“ den 84. Platz erreichte und einen faszinierenden Blick auf das Theater Erfurt gewährt.

Kultur News Telegram-Kanal

Lebt in Thüringen und ist seit vielen Jahren freier Redakteur für Tageszeitungen und Magazine im DACH-Raum.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"