GeraWetter und Natur

Wettervorhersage Gera: Regen, Schnee und kühlere Temperaturen erwartet

Spannende Einblicke: Was erwartet Sie beim Wetter in Gera Mitte April 2024?

Das Wetter in Gera für die kommende Woche vom 17. April bis 23. April 2024 wird von Regentagen geprägt sein. In den nächsten Tagen sind niedrige Temperaturen zu erwarten, begleitet von überwiegend bewölktem Himmel. Der Wind wird schwach bis frisch sein, mit Windgeschwindigkeiten zwischen 9 und 33 km/h. Niederschläge sind mit hoher Wahrscheinlichkeit zu erwarten, und es könnte sogar zu Schneefall kommen.

Am heutigen Tag beginnt das Wetter in Gera mit einer Temperatur von 4°C. Im Laufe des Tages steigen die Temperaturen auf bis zu 9°C an, bevor sie in der Nacht wieder auf 4°C sinken. Morgen wird der Tag in Gera mit 2°C starten, im Laufe des Tages auf 9°C ansteigen und dann nachts wieder auf 4°C fallen.

Die Höchsttemperaturen in Gera werden in den kommenden Tagen bei etwa 9°C liegen, während es an kühleren Tagen auch Werte um die 3°C geben wird. Die nächtlichen Temperaturen werden wechselhaft sein, mit Tiefstwerten von 0°C und Höchstwerten von 5°C. Gefühlt liegen die Tiefsttemperaturen tagsüber bei 1°C und nachts bei -1°C, während die Höchsttemperaturen tagsüber wie 9°C und nachts wie 4°C empfunden werden.

Die Wettervorhersage für Gera in der kommenden Woche sieht wie folgt aus: Am Mittwoch wird leichter Regen bei 9°C erwartet, während es am Donnerstag überwiegend bewölkt bei 9°C sein wird. Auch am Freitag wird es zu leichtem Regen mit 6°C kommen. Am Samstag wird Schnee bei 7°C erwartet, gefolgt von Schnee am Sonntag bei 3°C. Der Montag wird Regen und Schnee bei 5°C bringen, während es am Dienstag leicht regnen wird bei 8°C.

Für das kommende Wochenende in Gera wird am Samstag Schnee bei etwa 7°C erwartet, während Sonntag mit Schnee bei 3°C verzeichnet ist. Das Wochenende wird von überwiegend bewölktem Wetter begleitet sein, mit Sonnenaufgängen gegen 06:03 Uhr und Sonnenuntergängen gegen 20:16 Uhr.

Gera News Telegram-Kanal

Mit einem Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist der freie Redakteur und Journalist Martin Schneider ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"