ThüringenWirtschaft

Expansion von Autozulieferer Borbet in Bad Langensalza stärkt Wirtschaft im Unstrut-Hainich-Kreis

Expansion eines Autozulieferers in Thüringen: Neue Perspektiven für 900 Mitarbeiter

Der Autozulieferer Borbet plant eine Erweiterung seines Produktionsstandorts in Bad Langensalza im Unstrut-Hainich-Kreis. Die Erweiterung soll auf einer fast vier Hektar großen Fläche am Fliegerhorst erfolgen, wovon 2,5 Hektar im städtischen Besitz sind. Bürgermeister Matthias Reinz bestätigte diese Pläne gegenüber MDR THÜRINGEN.

Die neuen Flächen sollen hauptsächlich für den Ausbau des Logistikbereichs genutzt werden, und es ist geplant, ein neues Gebäude zu errichten. Da Borbet seit über 20 Jahren zu den größten Arbeitgebern in der Region zählt, betont Geschäftsführer Andreas Güntner die Bedeutung der städtischen Unterstützung für die Sicherung des Standorts.

Mit 900 Mitarbeitern ist Bad Langensalza die größte Produktionsstätte für Leichtmetallräder in Europa im Portfolio von Borbet. Das Unternehmen betreibt eine weitere Produktionsstätte in Kodersdorf bei Görlitz mit rund 560 Mitarbeitern. Insgesamt beschäftigt Borbet mit Hauptsitz im Sauerland mehr als 4.500 Mitarbeiter an acht Standorten in Deutschland, Österreich und Südafrika. Zu den Kunden zählen renommierte Automobilhersteller wie BMW, Porsche, VW und Mercedes.

Thüringen News Twitter-Kanal

Erik Schneider

Lebt in Thüringen und ist seit vielen Jahren freier Redakteur für Tageszeitungen und Magazine im DACH-Raum.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"