EisenachSport

Heimspiel gegen TV Bittenfeld Stuttgart – ThSV Eisenach auf Kurs Klassenerhalt

Ein Blick hinter die Kulissen des ThSV Eisenachs vor dem entscheidenden Spiel gegen den TV Bittenfeld Stuttgart

Am kommenden Samstag wird der ThSV Eisenach in der heimischen Werner-Aßmann-Halle den TV Bittenfeld Stuttgart empfangen. Nach zwei aufeinanderfolgenden Auswärtssiegen befindet sich der Aufsteiger auf dem richtigen Weg, um den Klassenerhalt zu schaffen. Trainer Misha Kaufmann äußerte jedoch Bedenken bezüglich der Punktzahl seines Teams und erklärte, dass mit nur 18 Punkten der Ligaerhalt fraglich sei.

Trotz des momentanen fünf Punkte Vorsprungs auf einen Abstiegsplatz betrachtet Kaufmann die Situation realistisch und warnt davor, zu früh in Sicherheit zu wiegen. Er fokussiert sich lieber auf das bevorstehende Heimspiel gegen den TVB Stuttgart, anstatt über den Klassenerhalt zu spekulieren. Der Trainer betont auch die Bedeutung der Unterstützung der Fans, die das Team in den Auswärtsspielen großartig unterstützt haben.

Der kommende Gegner TVB Stuttgart wird von Kaufmann als erfahrene Mannschaft mit starken Torhütern und einem herausragenden Linkshänder im rechten Rückraum beschrieben. Dennoch liegt sein Hauptaugenmerk auf seiner eigenen Mannschaft und darauf, dass sie ihre Leistungsgrenzen überschreiten müssen, um gegen ein starkes Team wie Stuttgart zu bestehen.

In Bezug auf den Linkshänder Kai Häfner, der bei den Gästen in guter Form ist, betont Kaufmann, dass die gesamte Mannschaft des ThSV Eisenach gemeinsam arbeiten muss, um erfolgreich zu sein. Er erwartet ein spannendes Handballspiel für die Fans und ist gespannt darauf, wie sich sein Team gegen Stuttgart behaupten wird. Trotz Verletzungen ist das Team bis auf Jannis Schneibel komplett einsatzbereit.

Eisenach News Telegram-Kanal

Mit einem Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist der freie Redakteur und Journalist Martin Schneider ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"