PolitikStormarnWirtschaft

CDU Stormarn setzt auf Henri Schmidt als Direktkandidaten für Bundestagswahl

Ein neuer Hoffnungsträger für die CDU: Henri Schmidt als Bundestagskandidat 2025

Die CDU Stormarn plant, Henri Schmidt als Kandidaten für die Bundestagswahl 2025 aufzustellen. Der Bundestagswahlkreis Herzogtum Lauenburg/Stormarn-Süd umfasst Gebiete aus Stormarn, darunter Ahrensburg, Barsbüttel, Glinde, Großhansdorf, Oststeinbek und Reinbek. Die CDU hat den Wahlkreis seit der Bundestagswahl 2021 an die SPD verloren, nachdem er zuvor lange in CDU-Hand war. Der Kreisvorstand der CDU Stormarn hat sich für Henri Schmidt als Kandidaten ausgesprochen, der bereits politisch erfahren und bekannt ist.

Henri Schmidt ist seit 20 Jahren Mitglied der CDU und aktuell Fraktionsvorsitzender in Barsbüttel sowie Kreistagsabgeordneter. Er diente von 2002 bis 2014 als Offizier der Luftwaffe und leitete die Öffentlichkeitsarbeit der Bundeswehr in Hamburg. Mit einem Studium der Politikwissenschaften in Hamburg und Betriebswirtschaftslehre in Stuttgart verfügt er über fundierte Kenntnisse. Seit 2014 ist er in leitender Position in der Wirtschaft tätig und führt ein deutsches IT-Unternehmen.

Die CDU Stormarn setzt große Hoffnungen in Henri Schmidt und glaubt, dass er den Wahlkreis für die CDU zurückgewinnen kann. Seine vielseitigen Erfahrungen aus Wirtschaft, öffentlichem Dienst und Politik machen ihn zu einem geeigneten Kandidaten. Unterstützung erhält er auch von Schleswig-Holsteins CDU-Generalsekretär Lukas Kilian, der Schmidt als zuverlässig und qualifiziert lobt. Schmidt wird als geeigneter Volksvertreter für Berlin angesehen und soll die Interessen der Bürger vertreten.

Mit einem Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist der freie Redakteur und Journalist Martin Schneider ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"