KulturRendsburg-Eckernförde

Kranzbinden und Tanz in den Mai in Bordesholm: Traditionen leben weiter

Traditionelles Kranzbinden vor dem Rathaus: Neues Konzept für das Maifest in Bordesholm

Der Handwerks- und Gewerbeverein (HGV) Bordesholmer Land hat beschlossen, in diesem Jahr auf das Maifest am Feiertag zu verzichten und stattdessen ein öffentliches Kranzbinden mit einem Tanz in den Mai zu organisieren. Diese Entscheidung basiert darauf, dass ein Maifest mit Rede und Darbietungen nicht mehr zeitgemäß ist. Trotzdem soll die Tradition des Kranzbindens nicht in Vergessenheit geraten, und daher wird ab 18 Uhr auf dem Rathausplatz die Möglichkeit zum Kranzbinden angeboten.

Das Kranzbinden wird von zwei Blumengeschäften unterstützt, und alle Interessierten sind eingeladen, daran teilzunehmen. Die Aktion soll bis etwa 20 Uhr dauern, und danach wird der Kranz hochgezogen. Auf dem Marktplatz sind Stände mit Essen und Getränken geplant, gefolgt von einem Tanz in den Mai, der wie im Vorjahr vom Restaurant organisiert wird. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung, bei der DJ Holger Gränert für die Musik sorgen wird, ist für alle Besucher kostenlos.

Der HGV plant auch ein Sommerfest für den 13. Juli 2024, als Ersatz für einen verkaufsoffenen Sonntag im Mai. Dieses Fest soll von 12 bis 18 Uhr stattfinden und bietet Menschen aus der Region die Möglichkeit, Kunsthandwerk zu präsentieren und zu verkaufen. Der Gewerbeverein sucht nach Teilnehmern, die in Buden ihre Produkte zeigen möchten. Interessierte können sich per E-Mail an event.bordesholm@gmail.com beim HGV anmelden.

Weitere bevorstehende Termine in der Region sind ein verkaufsoffener Sonntag am 10. November sowie das Kino-Open-Air-Wochenende vom 26. bis 28. Juli auf dem Rathausplatz. Bürgermeister Ronald Büssow und HGV-Vorsitzender Sascha Schellewald ermutigen die Bewohner, an diesen Veranstaltungen teilzunehmen und die Vielfalt kultureller Angebote in Bordesholm zu genießen.

Kultur News Telegram-Kanal

Mit einem Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist der freie Redakteur und Journalist Martin Schneider ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"