KulturPlön

Gemeinsames Kochen gegen Lebensmittelverschwendung in Preetz

Gemeinsam kochen mit geretteten Lebensmitteln - Entdecke kreative Kochideen und leckere Rezepte

Beim Betreten des Gemeindehauses an der Stadtkirche Preetz am Mittwochabend erwartet Besucher*innen der verlockende Duft frisch zubereiteten Essens. Im Saal ist eine hektische Aktivität zu beobachten, zwölf Personen sind rund um die Tische und Stühle in einer O-Form versammelt. Während einige Kartoffeln schälen, Orangen auspressen oder Spinatblätter sortieren, herrscht ein angeregtes Stimmengewirr. Die Veranstaltung „gemeinsam kochen mit geretteten Lebensmitteln“ findet zum dritten Mal statt und wird von den „Lebensmittelrettern“ unterstützt. Die dort verwendeten Lebensmittel stammen aus verschiedenen Quellen und wären sonst weggeworfen worden.

Astrid Faehling, Vorsitzende im Klimaausschuss der Kirchengemeinde, sowie Ute Parra, Pastorin der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Preetz, betonen, dass für das Kochen ausschließlich Lebensmittel verwendet werden, die nicht mehr verkauft werden können. Insgesamt stehen acht Kisten mit Obst, Gemüse, Eiern, Kartoffeln, Spinat und Zwiebeln zur Verfügung. Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit, die Lebensmittel zu sichten, zu entscheiden, was gekocht werden soll, und gemeinsam kreative Ideen umzusetzen.

Während des Kochens entsteht im Gemeindehaus eine kommunikative Atmosphäre. Menschen verschiedenen Alters und Geschlechts arbeiten zusammen, tauschen Rezepte aus und schneiden Obst und Gemüse. Die Teilnehmenden empfinden Freude daran, überschüssige Lebensmittel zu verarbeiten und gemeinsam zu essen. Insbesondere die Möglichkeit, neue Menschen kennenzulernen und sich in einer gemeinschaftlichen Umgebung auszutauschen, wird von den Anwesenden geschätzt.

Am Ende des Abends ist das Ergebnis der gemeinsamen Kochaktion sichtbar: Verschiedene Gerichte, vom Obstsalat bis zur Tomatensuppe, finden sich auf dem reich gedeckten Tisch. Die Teilnehmenden sind nicht nur stolz auf die zubereiteten Speisen, sondern auch auf den nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln, der durch die Veranstaltung gefördert wird. Es zeigt sich, dass gemeinsames Kochen mit geretteten Lebensmitteln nicht nur zur Vermeidung von Lebensmittelverschwendung beiträgt, sondern auch eine Bereicherung für die Gemeinschaft darstellt.

Kultur News Telegram-Kanal

Mit einem Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist der freie Redakteur und Journalist Martin Schneider ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"