KielProminent

Unverletzt nach Busunfall: Crewmitglieder von Mark Forster hatten Glück

Sänger Mark Forster unverletzt - Glück im Unglück auf der Autobahn

Beim Unfall eines Tourbusses auf der Autobahn hatten die Crewmitglieder von Mark Forster Glück im Unglück. Der Vorfall ereignete sich am frühen Sonntagmorgen, als der Bus gegen 5:00 Uhr verunglückte. Zum Zeitpunkt des Unfalls waren sieben Insassen an Bord, die jedoch alle unverletzt und eigenständig durch ein Fenster den Bus verlassen konnten. Mark Forster selbst befand sich nicht im Bus, äußerte sich aber über Instagram zu dem Vorfall.

Der Unfall ereignete sich im Bereich einer Autobahnauffahrt zur A24 im Süden Schleswig-Holsteins. Der Bus war auf dem Rückweg von einem Konzert in Kiel, bei dem Mark Forster am vorherigen Abend auftrat. Laut Angaben der Feuerwehr stoppte der Busfahrer kurz auf dem Grünstreifen, geriet jedoch aufgrund des aufgeweichten Bodens in Schieflage und kippte gegen die Leitplanke. Die Fahrbahn musste aufgrund des Unfalls für mehrere Stunden gesperrt werden.

Der Tourbus war Teil eines Konvois von mehreren Bussen, die auf dem Weg nach Berlin waren. Glücklicherweise konnten die Musiker ihre Reise mit einem Ersatzbus fortsetzen, während der verunglückte Bus abgeschleppt wurde. Mark Forster und sein Team hatten somit zwar einen Schutzengel, aber dennoch einen Schreckmoment auf der Autobahn zu überstehen.

Kiel News Telegram-Kanal

Mit einem Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist der freie Redakteur und Journalist Martin Schneider ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"