Kriminalität und JustizSchleswig-HolsteinSport

111. Hamburger Stadtderby: Brisantes Duell zwischen HSV und FC St. Pauli

Der 111. Hamburger Stadtderby - Aufstieg oder Niederlage für St. Pauli und HSV?

Am Freitag findet das 111. Hamburger Stadtderby zwischen dem HSV und dem FC St. Pauli statt. Das Duell der beiden Rivalen wird durch die aktuelle Tabellensituation noch brisanter. Sollte der FC St. Pauli als Tabellenführer der 2. Bundesliga gewinnen, könnte er ausgerechnet im Volksparkstadion des HSV den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga perfekt machen. Eine Niederlage für den HSV würde wahrscheinlich das Aus im Kampf um den Relegationsplatz bedeuten.

Die Polizei stuft das Spiel als Risiko ein und plant ein Großaufgebot, um die rivalisierenden Fan-Gruppen zu trennen. Das Volksparkstadion ist mit 56.100 Zuschauern ausverkauft, wovon 5576 Tickets an die Anhänger des FC St. Pauli gehen. 900 Plätze bleiben leer, um die Fan-Trennung zu gewährleisten.

Es besteht ein Verbot für den Verkauf und Konsum von alkoholischen Getränken während des Spiels. Gästefans dürfen außerhalb des Gästebereichs keine Utensilien des FC St. Pauli tragen, wie Trikots, Schals oder Totenkopfpullis. Zuwiderhandlungen führen zum Ausschluss vom Stadion. Vor dem Spiel sind Fanmärsche sowohl der HSV-Anhänger als auch der St. Pauli-Unterstützer geplant.

Kriminalität & Justiz News Telegram-Kanal Schleswig-Holstein News Twitter-Kanal Kriminalität & Justiz News Reddit Forum

Oliver Hansen

Lebt in Kiel und ist seit vielen Jahren freier Redakteur für Tageszeitungen und Magazine im DACH-Raum.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"