KulturMeißenReisen

Polnisch-katholische Mission lädt zum liturgisch-kulinarischen Nachmittag ein

Entdecken Sie die Vielfalt der polnischen Exilgemeinde in Gera

Die Polnisch-katholische Mission lädt am 23. April zur Begegnung in der St. Elisabeth-Kirche in Gera ein. An diesem liturgisch-kulinarischen Nachmittag können Besucher die polnische Exilgemeinde erleben, die regelmäßig in St. Elisabeth Gottesdienste in polnischer Sprache abhält. Die Veranstaltung beginnt um 14 Uhr im Gemeindehaus St. Elisabeth in Gera, in der Kleiststraße 7.

Die Organisatoren betonen die Schwierigkeit, eine Religion oder eine Gemeinde aus einer anderen Kultur kennenzulernen, ohne ihr anzugehören oder darin aufgewachsen zu sein. Dennoch bieten sie verschiedene Zutaten für eine Erfahrung der polnischen Gemeinde: Neben einem Gottesdienst oder einer Andacht wird auch ein Mahl angeboten. Mitglieder der Gemeinde sowie externe Persönlichkeiten wie der Religionswissenschaftler Dr. Sebastian Rimestad, der an einem Quellenband über Religionen in Osteuropa arbeitet, werden über die Geschichte und Gegenwart des Glaubens in Polen informieren.

Der liturgisch-kulinarische Nachmittag verspricht also eine Kombination aus Gottesdienst, Gemeinschaftsmahl, Berichten von Gemeindemitgliedern und fachkundigen Einblicken von außenstehenden Experten. Pater Marek von der „Polnisch Katholischen Mission“ wird ebenfalls anwesend sein, um die Besucher zu empfangen und sie in die Gemeinde einzuführen. Es wird reichlich Gelegenheit für Fragen, Antworten und Gespräche geben, um ein umfassendes Verständnis der polnischen Exilgemeinde in Gera zu fördern.

Kultur News Telegram-Kanal

Mit einem beeindruckenden Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist unser Redakteur und Journalist ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft. Als langjähriger Bewohner Deutschlands bringt er sowohl lokale als auch nationale Perspektiven in seine Artikel ein. Er hat sich auf Themen wie Politik, Gesellschaft und Kultur spezialisiert und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und gut recherchierten Berichte.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"