LeipzigSport

RB Leipzig Trainer Marco Rose: Schwieriger Saisonabschluss gegen Ex-Club Borussia Dortmund

RB-Trainer Rose vor BVB-Duell: Wie wird die Saison bewertet und welche Ziele stehen noch bevor?

RB-Trainer Marco Rose äußerte sich vor dem wichtigen Spiel gegen Borussia Dortmund zur Zufriedenheit mit der bisherigen Saison. Er betonte, dass es schwer sei, die Saison rein aufgrund des Tabellenplatzes zu bewerten. Rose lobte die Mannschaft für ihren Umgang mit dem Umbruch und die Serie von acht Spielen ohne Niederlage. Er betonte die Bedeutung der Entwicklung, unabhängig von den reinen Ergebnissen.

Leipzig steht aktuell auf dem vierten Platz und kann in dieser Saison nicht mehr schlechter als Fünfter werden. Durch einen Bonus-Platz der UEFA ist die Qualifikation für die Champions League ab dem fünften Platz sehr wahrscheinlich. Ein Sieg im bevorstehenden Spiel gegen den BVB würde den Vorsprung auf fünf Punkte ausbauen.

Yussuf Poulsen äußerte sich im Vorfeld optimistisch und betonte die Bedeutung der direkten Qualifikation über die Top 4 der Bundesliga für die Champions League. Marco Rose betonte die Schwierigkeiten, zwischen Anspruch, Wirklichkeit und Kommunikation die richtigen Worte zu finden. Er erkannte die positive Tendenz der Mannschaft in dieser Saison und betonte die Bedeutung des Abschlusses in der Tabelle.

Leipzig war in der Bundesliga bisher nur in der Saison 2017/18 einmal schlechter als Vierter platziert. Die Zukunft von Trainer Marco Rose ist ebenfalls Thema, da sein Vertrag bis 2025 läuft. Nach dem Pokalsieg in seiner ersten Saison und dem erfolgreichen Umbruch in der zweiten Saison gilt eine Vertragsverlängerung bisher als wahrscheinlich, da Rose als ein Gesicht des Clubs und gebürtiger Leipziger angesehen wird.

Mit einem Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist der freie Redakteur und Journalist Martin Schneider ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"