KulturLeipzigPolitikProminentWirtschaft

Musikalisches Statement gegen Rechts beim Markt der Demokratie

Mutiges Engagement für Demokratie und Vielfalt - Das Festival "Leipzig zeigt Courage!" am 30. April 2024 im Stadtzentrum

Das Festival „Leipzig zeigt Courage!“ wird am 30. April 2024 ins Stadtzentrum einladen. Als Teil dieser Veranstaltung wird der „Markt der Demokratie“ ab 16 Uhr vor der Moritzbastei stattfinden, bei dem verschiedene Vereine und Initiativen präsent sein werden, die zur Demokratiebildung und zum gesellschaftlichen Zusammenhalt beitragen. Zu den Teilnehmern gehören die Stiftung Friedliche Revolution und das Programm „Paten für Geflüchtete“ der Akademie der Johanniter Mitteldeutschland.

Ein musikalisches Statement gegen Rechts wird ab 17:30 Uhr auf dem Dach der Moritzbastei von Musikern gesetzt. Zu den Künstlern, die auftreten werden, gehören die Hamburger Punkrock-Band Swiss und die Andern, die Rapperin Antifuchs, die aus Chile stammende Rockband Frank’s White Canvas und die Leipziger Batiar Gang. Die Gewinnerband des Newcomer Wettbewerbs „Junge Künstler für Toleranz & gegen Gewalt und Rassismus“ wird ebenfalls vertreten sein. Der Abend wird von Tim Thoelke und Julius Fischer moderiert.

Jugendbürgermeisterin Vicki Felthaus wird ebenfalls anwesend sein und betont das politische Bekenntnis der Stadt Leipzig zu Chancengleichheit und Gewaltlosigkeit im Zusammenleben der Menschen. Das Festival „Leipzig zeigt Courage!“ wird vom Soziokulturellen Zentrum Anker e.V. und einem engagierten Team unter der Leitung von Musiker Sebastian Krumbiegel veranstaltet. Die Veranstaltung wird durch die Unterstützung der Stadt Leipzig, des Freistaats Sachsen, der Leipzig Stiftung, der Leipziger Gruppe und der HeiterBlick GmbH ermöglicht.

Kultur News Telegram-Kanal

Mit einem Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist der freie Redakteur und Journalist Martin Schneider ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"